Fürstentum Liechtenstein

ikr: Eine Lawine besteht aus Kristallen
Kulturforum Liechtenstein 2012

Vaduz (ots/ikr) - Eine Veranstaltung des Ressorts Kultur in Zusammenarbeit mit Pecha Kucha Night Vaduz

Am Samstag, 10. März um 18 Uhr beginnt das Kulturforum 2012 zum Thema "Eine Lawine besteht aus Kristallen" im Kunstraum Engländerbau. "Ich bin schon sehr gespannt auf die Kurzvorträge", meint Regierungsrätin Aurelia Frick. "Es freut mich, dass auch dieses Jahr wieder Personen mit ganz unterschiedlichen Interessen teilnehmen." Die Beiträge finden in Form von Musik, Performances, Lesungen, Filmen, Fotoprojektionen und Vorträgen statt. Ingesamt sind über 80 Personen mit verschiedenen Hintergründen beteiligt.

Im ersten Teil werden Individuen vorgestellt, die besonderen Tätigkeiten nachgehen. Amina Broggi und Carmen Pfanner beantworten Fragen zu ihren Werken im Kunstraum, Sigvard Wohlwend liest aus seinem Buch über Heinrich Kieber und Georg Kaufmann spricht über die Herausforderung einen passenden Beruf zu finden. Jutta Hoop's Beitrag dreht sich um Humor, Günther Batliner stellt einen Vogel mit Vorliebe für Liechtenstein vor und Ralph Büchel nimmt vergangene Vaduzer Skulpturen unter die Lupe. Daniel Haselsberger spricht über die architektonische Aufgabe, eine Behausung in Form eines Kristalls zu bauen und Meikel Mathias stellt ein Comicprojekt über Liechtenstein vor. Ausserdem gibt es Musik von Rebekka Biedermann, Fabio Angehrn und Ruben Staub sowie eine Performance des jungen Theaters Liechtenstein.

Um 20 Uhr dürfen wir auf sieben Pecha Kucha Beiträge zum Thema "Zusammenarbeit" gespannt sein. Nach einem musikalischen Beitrag der Schellenberger Band Lucy's Fair und einer Begrüssung durch Regierungsrätin Aurelia Frick wird Axel Jablonski seine Überlegungen zur liechtensteinischen Kultur vorstellen. Dominik Schädler erzählt von Lawinen und den Tätigkeiten der Bergrettung, Inge Oehri stellt die Brockenstube Vaduz vor und Mathias Ospelt blickt auf die langjährige Zusammenarbeit im Trio "Ospelt, Ospelt & Schädler aka die Kapelle" zurück. Priska Lüthi und Berty Malin-Zielger stellen die Anfänge und das aktuelle Programm des Senioren-Kollegs vor und in Doris Hasslers Beitrag geht es um die japanische Kampfkunst Aikido und um Strategien, gegnerische Angriffe möglichst produktiv abzuleiten. Thomas Soraperra berichtet schliesslich über die Kooperationsprojekte des Kunstmuseums und Johannes Matt erzählt von der Wiederaufnahmen des Bogi-Clubs in Schaan.

Zwischen den Vorträgen gibt es Apéros mit Film- und Fotoprojektionen der Kunstschule Liechtenstein sowie des Freiwilligen 10. Schuljahrs zu den Themen "Gemeinschaften" und "Begegnungen". Zum Abschluss legt Kejeblos Musik auf, während die Gäste sich bei einem Speed-Dating kennenlernen können. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Weitere Informationen sind unter www.kulturforum.li erhältlich.

Kontakt:

Stabstelle für Kulturfragen
Thomas Büchel
T +423 236 60 80



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: