Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein an Konferenz zu erneuerbaren Energien in Abu Dhabi vertreten

Vaduz (ots/pafl) - Vom 3. bis 5. April 2011 findet in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) die erste Versammlung der Mitgliedstaaten der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) statt. Das Statut der IRENA ist seit Juli 2010 in Kraft. Der noch jungen internationalen Organisation gehören bereits 65 Mitglied- und 149 Unterzeichnerstaaten an. Liechtenstein ratifizierte das Statut am 29. Juni 2009 und war damit einer der ersten Mitgliedstaaten.

Zu den Zielen der IRENA gehören die Unterstützung und Förderung erneuerbarer Energien, die Stärkung der Energiesicherheit, die Reduktion von Treibhausgasen und die Minderung des Klimawandels. Die Mitgliedstaaten werden an der ersten Versammlung wichtige Beschlüsse fassen unter anderem zum Budget, zum Sitz der Organisation und zur Ernennung des IRENA-Generalsekretärs.

"In der aktuellen Situation, die von der AKW-Katastrophe in Fukushima geprägt wird, sind wir gespannt, welche Beschlüsse die IRENA tätigen wird", sagt Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer und führt aus: "Wir betreiben in Liechtenstein seit Jahren den Umstieg auf alternative Energien. Aus diesem Grund sind wir Mitglied der IRENA und wollen uns hier auch international konstruktiv einbringen."

Liechtenstein ist an der Konferenz durch Christian Hausmann, Leiter des Amtes für Volkswirtschaft, vertreten.

Kontakt:

Amt für Volkswirtschaft
Christian Hausmann, T +423 236 68 80
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Karin Lingg, T +423 236 60 52



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: