Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierungsrat Hugo Quaderer verleiht das Goldene Lorbeerblatt des Sports

Vaduz (ots) - Vaduz, 5. November (pafl) - Am 5. November 2010 wurde zum siebten Mal das Goldene Lorbeerblatt der Regierung für besondere Verdienste um den Sport in Liechtenstein verliehen. Diese Auszeichnung ging an Martha Bühler, Louis Oehri und posthum an Rudolf Schädler sel. Sportminister Hugo Quaderer ehrte die Preisträgerin und die Preisträger an einer offiziellen Feier, bei der die Sportkommission und weitere geladene Gäste, so insbesondere die Lorbeerblattträger der Jahre 2003 bis 2008, anwesend waren. Mit dem Goldenen Lorbeerblatt werden von der Regierung Persönlichkeiten für ihre herausragenden Verdienste und Leistungen um den Sport gewürdigt. Martha Bühler war die Pionierin Liechtensteins im alpinen Skirennsport. Sie war in Grenoble 1968 die erste weibliche Vertreterin Liechtensteins an den Olympischen Winterspielen. Im Jahre 1971 nahm sie als erste LSV-Läuferin an den Weltcup-Rennen in Amerika und Kanada teil. An den Olympischen Spielen 1972 in Sapporo schaffte Martha Bühler als erste Läuferin des LSV den Sprung in die Weltelite. Louis Oehri war als führender Funktionär an der Weiterentwicklung des Sports im Lande, sei es im Verein, im Landessportverband oder im Dachverband massgeblich beteiligt. Im damaligen Nationalen Olympischen Komitee war er während 21 Jahren Generalsekretär. Bei den Kleinstaatenspielen 1999 in Liechtenstein hatte er das Amt des Präsidenten des Organisationskomitees inne. Zudem ist Louis Oehri Gründungsmitglied des FC Ruggell und war beim Radfahrverband von 1973 bis 1979 Präsident. Die Karriere von Rudolf Schädler sel. als Sportfunktionär war sehr vielseitig: 1968 bis 1985 war er Präsident des Liechtensteinischen Skiverbandes LSV. Während seiner äusserst engagierten Präsidentschaft formte er den LSV zu einem sehr erfolgreichen und modernen Verband. Nebst LSV-Präsident war er auch NOK-Generalsekretär und Präsident des Fürstlich Liechtensteinischen Sportverbandes FLSV. Zudem stand er an mehreren Olympischen Spielen dem liechtensteinischen Team als Delegationsleiter vor. Beim Internationalen Skiverband FIS war er in verschiedenen Kommissionen tätig und in der Organisation der Alpenländer waltete er mehrere Jahre ebenfalls als Präsident. Das Goldene Lorbeerblatt wird für aussergewöhnliches Engagement und herausragende Leistungen an Persönlichkeiten aus der Sportwelt vergeben. Es ist die höchste Anerkennung, welche die Regierung im Bereich des Sports vergibt. Kontakt: Ressort Sport Hannes Pingitzer T +423 236 60 44

Das könnte Sie auch interessieren: