Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein unterstützt die OSZE im Kampf gegen das internationale Verbrechen

Vaduz (ots) - Vaduz, 4. Februar (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 3. Februar beschlossen, die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mit einem Beitrag von insgesamt 60'000 Euro für Programme in der Bekämpfung von Terrorismus zu unterstützen. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 hat die OSZE die Errichtung einer Terrorismus-Abteilung innerhalb der OSZE beschlossen. Aufgabe dieser Abteilung ist es, in Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern Terrorismus zu verhüten und zu bekämpfen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf bestehende Lücken in der Bekämpfung von Terrorismus in den Mitgliedsstaaten gerichtet. Mit diesem Beitrag unterstützt Liechtenstein Projekte, welche zum einen den Beitritt zu den bestehenden internationalen Terrorismuskonventionen fördern und zum anderen auch versuchen, Ländern bei der Überwindung bestehender Gesetzeslücken zu helfen. Weil zunehmend auch Energiebauten wie Dämme oder Pipelines der Gefahr von Terroranschlägen ausgeliefert sind, wird auch ein Projekt zur Bekämpfung dieser Bedrohung unterstützt. Kontakt: Liechtensteinische Botschaft in Wien Domenik Wanger T + 43 1 535 92 11

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: