Fürstentum Liechtenstein

pafl: Mitfinanzierung von Planungsleistungen für eine S-Bahn "FL.A.CH"

    Vaduz (ots) - Vaduz, 30. September (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 30. September 2008 einen Bericht und Antrag betreffend die Mitfinanzierung von Planungsleistungen zum Ausbau der Eisenbahnstrecke Feldkirch-Buchs SG für eine S-Bahn "FL.A.CH" an den Landtag verabschiedet. Die Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, das Angebot auf der Schiene deutlich zu verbessern, um - im Verbund mit dem Linienbusverkehr - den öffentlichen Verkehr in Liechtenstein und grenzüberschreitend deutlich attraktiver zu gestalten. Mit einem ausgebauten regionalen Schienenangebot kann ein attraktives und wettbewerbsfähiges Rückgrat des regionalen öffentlichen Verkehrs geschaffen werden. Durch das bessere Angebot steigt auch die Standortattraktivität des Wirtschaftsraumes Liechtenstein.

    Hierzu soll eine S-Bahn-Verbindung zwischen Feldkirch und Buchs SG installiert werden, welche im 30-Minuten-Takt verkehrt und optimal in die Knoten Feldkirch und Buchs SG eingebunden ist. Das Fürstentum Liechtenstein hat deshalb mit dem Kanton St. Gallen und dem Land Vorarlberg im Rahmen einer Absichtserklärung das Zielangebot für eine grenzüberschreitende S-Bahn FL.A.CH vereinbart.

    Damit der Taktfahrplan der S-Bahn gefahren werden kann, muss die Eisenbahninfrastruktur ausgebaut werden. Der Ausbau umfasst sowohl die Erstellung eines zweigleisigen Abschnitts als auch die Modernisierung aller Haltestellen, den Lärmschutz sowie die Auflösung der im Zweigleisabschnitt befindlichen niveaugleichen Eisenbahnkreuzungen. Um das S-Bahn-Angebot realisieren zu können, ist eine Mitfinanzierung des Landes Liechtenstein an den Planungs- und später an den Realisierungskosten der Infrastruktur und den Kosten des S-Bahn-Betriebs notwendig.

    Aufgrund dessen hat die Regierung mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie der ÖBB Bau AG eine Vereinbarung über die Infrastrukturplanung verhandelt, welche vorsieht, dass Liechtenstein sich mit 2,7 Mio. Euro an den Planungskosten zum Ausbau der Eisenbahninfrastruktur beteiligt. Für die Planung der im Zuge der Auflösung von niveaugleichen Eisenbahnkreuzungen notwendigen Anpassungen im angrenzenden Strassenbereich werden Kosten von 0,6 Mio. Franken anfallen. Die Planungen inklusive der erforderlichen Verfahren werden in den Jahren 2009 bis 2011 erfolgen. Mit fristgerechtem Abschluss der Planungsarbeiten könnte die S-Bahn "FL.A.CH" ab dem Jahr 2015 in Betrieb gehen.

Kontakt:
Ressort Verkehr und Kommunikation
Markus Biedermann, Mitarbeiter der Regierung
Tel.: +423 236 60 21



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: