Fürstentum Liechtenstein

pafl: Quattrolaterales Innenministertreffen in Weimar

Vaduz (ots) - Vaduz, 2. September (pafl) - Auf Einladung des deutschen Bundesinnenministers Wolfgang Schäuble findet am Montag und Dienstag in Weimar das diesjährige Treffen der Innenminister aus Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz statt. Liechtenstein ist durch Regierungsrätin Rita Kieber-Beck an diesem Treffen vertreten. Sicherheitspolitische Themen Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen dabei verschiedene sicherheitspolitische Themen. Anknüpfend an die im vergangenen Jahr in Vaduz erfolgreich geführten Gespräche zum Thema "Massnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus und grenzüberschreitende Kriminalität" wird Regierungsrätin Rita Kieber-Beck zusammen mit ihrer Delegation beim Treffen in Weimar intensiv über diese Themenstellung diskutieren. Liechtenstein hat in der Vergangenheit zur Umsetzung internationaler und europäischer Standards im Bereich der Bekämpfung von Geldwäscherei und organisierter Kriminalität einige wichtige Gesetzesanpassungen vorgenommen. Integration und EURO `08 Weitere Besprechungsthemen sind unter anderem der Prümer Vertrag und das Thema Integration. Wolfgang Schäuble (Deutschland), Christoph Blocher (Schweiz) und Günther Platter (Österreich) diskutieren zusammen mit Rita Kieber-Beck im Rahmen des jährlich stattfindenden Treffens auch über die Schengenerweiterung und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Fussball-Europameisterschaft 2008. "In diesem Zusammenhang werden wir uns auch über die Problematik der zahlreichen Public Viewing Veranstaltungen bei der WM 2006 in Deutschland und die geplanten Standorte bei der Euro 08 informieren", so Rita Kieber-Beck. Kontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein Tel. +423 236 67 21 info@pia.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: