F├╝rstentum Liechtenstein

pafl: Anpassung der Sozialleistungen

      (ots) - Vaduz, 9. Dezember (pafl) ┬ľ Die Renten der AHV/IV/FAK
werden auf 1. Januar 2005 um durchschnittlich 1.9 Prozent erh├Âht.
Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 7. Dezember 2004 die
entsprechende Verordnung abge├Ąndert. Im Zusammenhang mit der
Rentenerh├Âhung werden auch weitere Leistungen wie die Beitr├Ąge der
monatlichen Blindenbeihilfen, die Anpassung der Erg├Ąnzungsleistungen
zur AHV/IV/FAK sowie die Teuerungszulagen an die Rentner der
obligatorischen Unfallversicherung angepasst.

    Der Mindestbeitrag der Altersrente bei l├╝ckenloser Versicherungsdauer wird um 1.9 Prozent von bisher 1'055 Franken auf neu 1'075 Franken monatlich erh├Âht. Die Bandbreite der Altersrente bei l├╝ckenloser Versicherungsdauer liegt somit zwischen 1'075 Franken und 2'150 Franken monatlich.

    Die Einkommensgrenze f├╝r die Erg├Ąnzungsleistungen zur AHV/IV/FAK wird ebenfalls um 1.9 Prozent erh├Âht. Die Wohnnebenkostenpauschalen werden f├╝r Alleinstehende auf 1'500 Franken und f├╝r die ├╝brigen Bez├╝gerkategorien auf 2'000 Franken angehoben.

    Ebenso werden die Beitr├Ąge der monatlichen Blindenbeihilfen angepasst und die Rente aus der obligatorischen Unfallversicherung wird um 2.6 Prozent angehoben.

Kontakt:
Karin Zech
Tel.:  +423/236 60 10
karin.zech@mr.llv.li



Weitere Meldungen: F├╝rstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: