Eidg. Justiz und Polizei Departement (EJPD)

EJPD: Bundesrat Christoph Blocher trennt sich von seinem Generalsekretär

Bern (ots) - 31.03.2004. Der Vorsteher des Eidg. Justiz- und Polizeidepartements (EJPD), Bundesrat Christoph Blocher, und der Generalsekretär des EJPD, Andreas Huber-Schlatter, haben sich auf ihre Trennung geeinigt. Nach seinem Studium der Staatswissenschaften an der Hochschule St. Gallen, wo er mit höchster Auszeichnung promovierte, war Huber im Bank- und Kapitalmarktbereich tätig. Auf den 1. November 1988 ernannte ihn der damalige Vorsteher des Eidg. Militärdepartements, Bundesrat Arnold Koller, zum persönlichen Mitarbeiter. Auf den 13. Februar 1989 wechselte er mit Bundesrat Koller in das EJPD. Der Bundesrat wählte Huber auf den 1. Januar 1994 zum stellvertretenden Generalsekretär und auf den 1. September 1996 zum Generalsekretär des EJPD. Ab 1. April 2004 ist Frau Prisca Grossenbacher-Frei, stellvertretende Generalsekretärin, für die Bereiche „Geschäfte“, „Informationsdienst“ sowie „Inspektorat und besondere Aufgaben“ verantwortlich. Herr Daniel Uhlmann, stellvertretender Generalsekretär, ist für die Bereiche „Ressourcen“, „Finanzen“ und „Informatik“ verantwortlich. Weitere Auskünfte: Livio Zanolari, Infodienst EJPD, Tel. 031 / 322 18 18

Das könnte Sie auch interessieren: