Fürstentum Liechtenstein

pafl: Verkehrsverordnungen abgeändert

      (ots) - Vaduz, 2. Dezember (pafl) – Die Regierung hat in ihrer
Sitzung vom 30. November 2004 verschiedene Verkehrsverordnungen
abgeändert. Die Änderung betrifft in erster Linie das Höchstgewicht
von Fahrzeugen. Die Regelung, dass das zulässige Gesamtgewicht bis 5
Prozent und die Achsbelastung um 2 Prozent überschritten werden
darf, wird aufgehoben.

    Diese Änderungen wurden notwendig, da die Schweiz ab dem 1. Januar 2005 die Gewichte der Fahrzeuge auf den internationalen Stand anhebt. Liechtenstein hat in dieser Bestimmung bisher die schweizerische Regelung beibehalten und schliesst sich nun der schweizerischen Gesetzgebung an.

Kontakt:
Markus Biedermann
Mitarbeiter der Regierung
Tel.:  +423/236 60 21