Fürstentum Liechtenstein

pafl: Verordnung zum Bauarbeiten-Koordinationsgesetz

      (ots) - Vaduz, 24. November (pafl) - Die Regierung hat eine
Verordnung zum Bauarbeitenkoordinationsgesetz genehmigt. Die
Verordnung regelt die Mindestanforderungen, die an die beruflichen
Voraussetzungen zur Ausübung der Tätigkeit als Baustellen- oder
Planungskoordinator gestellt werden. Damit wird die Voraussetzung
geschaffen, dass in Liechtenstein nur Planungs- oder
Baustellenkoordinatoren ihre Tätigkeit ausführen dürfen, die
entsprechend ausgebildet und im Besitz einer genügenden
Haftpflichtversicherung sind.

    Die fachliche Bewilligung wird vom Fachbereich Arbeitssicherheit des Amtes für Volkswirtschaft erteilt. Zur gewerblichen Ausübung der Koordinationsarbeiten bedarf es zusätzlich der Bewilligung gemäss Gewerbegesetz.

Kontakt:
Amt für Volkswirtschaft
+423/236 68 71




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: