Fürstentum Liechtenstein

pafl: Leitbildentwurf zur Kenntnis genommen

      (ots) - Vaduz, 8. Juni (pafl) - Die Regierung hat in Ihrer Sitzung
vom 8. Juni 2004 den Entwurf für ein Wirtschaftsleitbild
Liechtenstein, welcher von der Arbeitsgruppe am 4. Juni 2004 an die
Regierung übergeben worden ist, zur Kenntnis genommen und die
weitere Vorgehensweise festgelegt.

Arbeitgruppenbericht zur Kenntnis genommen

    Die Regierung hat im vergangenen Jahr eine interdisziplinär zusammengesetzte Arbeitsgruppe zur Erarbeitung eines Entwurfs für ein Wirtschaftsleitbild unter der Leitung der Fachhochschule Liechtenstein eingesetzt. Am Freitag, 4. Juni 2004, haben der Rektor der Fachhochschule, Klaus Näscher, sowie der verantwortliche Projektleiter, Urs Sprenger, die Ergebnisse der Arbeitsgruppe an die Regierung übergeben. Stellvertretend für die Regierung hat Martin Meyer, Regierungsmitarbeiter, den Arbeitsgruppenbericht in Empfang genommen. Die Regierung hat nun in Ihrer Sitzung vom 8. Juni 2004 den Leitbildentwurf zur Kenntnis genommen und die Arbeitsgruppe entlastet. Gleichzeitig wurde das zuständige Regierungsressort beauftragt, das Leitbild nach den Vorgaben der Regierung weiterzuentwickeln und abzuschliessen. Ziel ist es dabei, ein nachhaltiges Wirtschaftsleitbild mit konkreten Handlungsansätzen für die zukünftige Ausgestaltung der Wirtschaftspolitik zu entwickeln und einen strukturierten Diskussionsprozess zu führen.

Aktive Wirtschaftspolitik

    Die Regierung hat unmittelbar nach Amtsbeginn einen phasenorientierten Ansatz zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Liechtenstein gewählt. Im Rahmen eines Gesamtprogramms wurden dabei Sofortmassnahmen umgesetzt sowie unterschiedliche Schlüsselprojekte definiert und mit Prioritäten versehen. Beispiele hierfür sind die Projekte "Zukunft Finanzplatz Liechtenstein", "Integrierte Finanzmarktaufsicht", "Stiftung Image Liechtenstein" oder die "Wirtschaftsoffensive Liechtenstein", mit deren Umsetzung im Herbst 2003 begonnen worden ist. Dieses Impulsprogramm umfasst ein ganzes Bündel von Massnahmen, welches dazu dienen soll, den Wirtschaftsstandort Liechtenstein mittel- und langfristig zu stärken. Beispielhaft sind an dieser Stelle der Aufbau des KMU- Kompetenzzentrums, die Erarbeitung eines nachhaltigen Wirtschaftsleitbildes sowie die erstmalige Durchführung des Business Plan Wettbewerbs - gemeinsam mit der Fachhochschule Liechtenstein und der Innovationsgruppe Liechtenstein - erwähnt.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: