Fürstentum Liechtenstein

pafl: Erfahrungsaustausch mit Schweizerischer Flüchtlingshilfe

(ots) - Vaduz, 29. Oktober (pafl) - Hans-Beat Moser, Leiter des Departements Migration des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) und Mitglied des Vorstandes der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH) sowie sein Mitarbeiter, Patrice Pauli, weilen heute Mittwoch auf Einladung von Regierungsrat Frick in Vaduz. Das Liechtensteinische Aufnahmezentrum für Flüchtlinge wurde vor fünf Jahren eröffnet. Von Anfang an durfte dessen Leitung auf die Unterstützung sowohl der Schweizerischen Flüchtlingshilfe als auch des Schweizerischen Roten Kreuzes zählen. Der Zugang zu Informationen, Tagungen, Bildungsveranstaltungen, Erfahrungsaustausch etc. standen und stehen den betreffenden Liechtensteiner Institutionen und Ämtern in gleicher Weise offen wie den schweizerischen. Nach fünf Jahren gilt es für unser Land eine Standortbestimmung zu machen, Vergleiche zu ziehen und die künftige Entwicklung zu beobachten. Die medizinische Betreuung und Behandlung von Asylbewerbern wird der Schwerpunkt der Diskussion sein. Dem Gespräch geht ein Besuch der Empfangsstelle in Kreuzlingen von Landesphysikus Oskar Ospelt, Marie Louise Eberle, Leiterin des Flüchtlingszentrums in Vaduz und Marianne Marxer, Vorstandsmitglied der Flüchtlingshilfe Liechtenstein, voraus. Dort wird die grenzsanitarische Untersuchung im Mittelpunkt stehen. Das Departement Migration des Schweizerischen Roten Kreuzes hat in den letzten Jahren grosse Anstrengungen für die Integration von Ausländern unternommen. Sicherlich kann auch auf diesem Gebiet eine für Liechtenstein wertvolle Zusammenarbeit beginnen.

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: