Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierung unterstützt die Erdbebenopfer in Algerien

      (ots) - Vaduz, 10. September (pafl) - Die Regierung hat in ihrer
Sitzung vom 9. September 2003 beschlossen, das Ergebnis der
Spendenaktion des Liechtensteinischen Roten Kreuzes für die
Erdbebenopfer in Algerien auf insgesamt 25'000 Franken zu
verdoppeln.

Im Mai dieses Jahres hat ein starkes Erdbeben die algerische Mittelmeerküste östlich der Hauptstadt Algier heimgesucht. Das Beben und seine zahlreichen Nachbeben forderten über 2'600 Todesopfer und etwa 10'000 Verletzte. Die Bedürfnisse der betroffenen Bevölkerung sind noch ein halbes Jahr nach dem Beben enorm. Mit dem liechtensteinischen Betrag sollen 1000 Schulkinder vor Schulbeginn eingekleidet und mit Schulmaterial ausgestattet werden. Es handelt sich dabei um ein Hilfsprojekt des Schweizerischen Roten Kreuzes, welches seit dem Erdbeben ununterbrochen vor Ort ist.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Alicia Längle
Tel.:  +423/236 60 58
alicia.laengle@aaa.llv.li




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: