Fürstentum Liechtenstein

Informationsordner zur Verkehrssituation in Liechtenstein

    Vaduz (ots) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 27. März 2001 gleichzeitig mit dem Zwischenbericht zum Gesamtverkehrskonzept den Informationsordner zur Verkehrssituation in Liechtenstein zur Kenntnis genommen. Der Zwischenbericht zum Gesamtverkehrskonzept ist Teil dieses Informationsordners. Er gibt Rechenschaft über die Arbeiten, welche seit der Verabschiedung des Verkehrsberichts 1997 im Hinblick auf die Gestaltung eines Gesamtverkehrkonzeptes geleistet wurden.

    Das Ziel dieser verbesserten Kommunikation ist die Förderung und Erreichung eines andauernden, konstruktiven Dialogs zwischen allen betroffenen Kreisen zum Thema Verkehr. Der Dialog dient der gegenseitigen Information. Er trägt zur Erarbeitung von tragfähigen und zukunftsfähigen Lösungen sowie zur Planung und Umsetzung von daraus abgeleiteten Massnahmen bei. Zu diesem Zweck wird der Informationsordner allen Landtagsabgeordneten, Gemeinden, direkt betroffenen Vereinigungen und Verbänden, Wirtschaftskreisen und Amtsstellen in den nächsten Tagen zugestellt.

    Die im Ordner zusammengetragenen Materialien machen deutlich, dass die Lösung des Verkehrsproblems in Liechtenstein und in der weiteren Region nur durch eine Reihe koordinierter Einzelmassnahmen möglich ist, die zu einem Gesamtverkehrskonzept zusammengeführt werden. Um geeignete Einzelmassnahmen zu finden, müssen zuerst Einzelphänomene analysiert werden.

    In den vergangenen Jahren sind aufgrund solcher Analysen bereits konkrete Massnahmen erarbeitet worden. Einzelne, wie beispielsweise der Liechtenstein Takt bei der OeBB und der Liechtenstein Bus Anstalt oder die Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe, sind bereits umgesetzt. Darüber hinaus liegen inzwischen zahlreiche Studien über verschiedene Aspekte des öffentlichen Verkehrs, des Individualverkehrs sowie des Warenverkehrs vor.

    Der Ordner mit der dazugehörigen Sammelbox für umfangreichere, gebundene Berichte soll ein Arbeitsinstrument für all jene sein, die sich mit Verkehrsfragen auseinandersetzen und die zukünftige Verkehrspolitik in Liechtenstein mitgestalten möchten.

ots Originaltext: Presse- und Informationsamt des Fürstentums
Liechtenstein (pafl)
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl),
Tel. +423/236 67 22, Fax +423/236 64 60.
Ressort: Verkehr/Regierungsrat Norbert Marxer
Sachbearbeitung: Verkehrskoordinator (+423/236 60 13)
Nr. 175 1/844



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: