Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Autokosten im Griff: TCS Datenbank informiert über Service- und Reparaturkosten

Bern (ots) - Wer sich einen Überblick über Service- und Reparaturkosten verschaffen will, findet in der TCS-Datenbank unter www.servicekosten.tcs.ch alle gewünschten Informationen und Servicedaten zu über 2'250 Fahrzeugmodellen. Um beim Werkstattbesuch Missverständnisse auszuschliessen, empfiehlt der TCS das zusammen mit dem AGVS ausgearbeitete Formular "Auftrag an den Garagisten" auszufüllen.

Autohersteller legen im Service- oder Wartungsheft fest, wann für welches Modell ein Service notwendig ist und welche Arbeiten hierfür anfallen. So dürfte es für Autobesitzer interessant sein, sich vor einem Werkstattbesuch von unabhängiger Seite über die Höhe der Servicekosten ins Bild zu setzen.

Datenbank mit umfassenden Servicedaten

Auf www.servicekosten.tcs.ch sind die umfassenden Servicedaten von über 2'250 Fahrzeugmodellen abrufbar. Die Datenbank speichert auch unterschiedliche Stundenansätze (beispielsweise für Stadt/Land) der Garagen, die der Berechnung der Servicekosten zu Grunde liegen sowie detaillierte Darstellungen einzelner Serviceleistungen. Zudem kann man sich einen Überblick über die zu ersetzenden Teile und der damit verbundenen Arbeiten verschaffen. Der TCS bietet hier eine Übersicht über die Servicegesamtkosten der Fahrleistung von 0 bis 180'000 km, beziehungsweise einer Lebensdauer von 0 bis 12 Jahren, und vereinfacht so die Planung des Haushaltsbudgets.

Auch Flottenbesitzer können sich mit Hilfe der TCS-Servicekosten über die gesamten Fahrzeugkosten informieren. Dies ist insbesondere nützlich im Bereich des Flottenleasings und Flottenmanagements, weil dadurch bereits vor der Anschaffung die sogenannten "Total Cost of Ownership" (TCO) errechnet werden können.

Die TCS Servicekostenberechnung basiert auf einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung von 15'000 km pro Jahr. Unabhängig von den Serviceintervallen der Fahrzeuge werden auf dieser Basis die Servicekosten miteinander verglichen. Die gesamten Servicekosten werden bewertet und von "sehr günstig" bis "sehr teuer" klassiert.

Faire Auftragsorganisation dank Formular

Um Missverständnissen vorzubeugen haben der Auto Gewerbe Verband Schweiz AGVS und der TCS das Formular "Auftrag an den Garagisten" erstellt. Mit dessen Hilfe können alle wichtigen Punkte bei der Erteilung eines Service- oder Reparaturauftrages abgeklärt werden. Soll zum Beispiel eine Reparatur ausgeführt werden, kann der Kunde einen Höchstbetrag festlegen, bis zu zudem Reparaturarbeiten ausgeführt werden dürfen. Übersteigen die anfallenden Reparaturen diesen Höchstbetrag, so muss die Garage bei ihrem Kunden die Erlaubnis für die Weiterführung der Arbeiten einholen. Das Formular ist auf den Webseiten des AGVS und des TCS abrufbar.

Preise für Abfragen der TCS-Servicekosten-Datenbank

Übersicht aller Services für Mitglieder CHF 5, für Nichtmitglieder CHF 10. Einzelne Services mit Detailansicht für Mitglieder CHF 2, für Nichtmitglieder CHF 5. Für Flottenleasing und -management sind unsere Jahresabonnemente die ideale, kostengünstige Lösung.

Bezugsquellen

- Formular "Auftrag an den Garagisten" als PDF unter http://www.tcs.ch/de/assets/fahrzeugunterhalt/4009-auftrag-an-garagisten.pdf

   -	Servicekosten-Datenbank unter www.servicekosten.tcs.ch 

Kontakt:

Stephan Müller, Mediensprecher TCS, 058 827 34 41, 079 302 16 36,
stephan.mueller@tcs.ch

Die TCS-Bilder sind auf Flickr -
www.flickr.com/photos/touring_club/collections.
Die TCS-Videos sind auf Youtube - www.youtube.com/tcs.

www.pressetcs.ch



Weitere Meldungen: Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Das könnte Sie auch interessieren: