Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Überschwemmungen in Haiti - Caritas stockt ihre Hilfe auf 300'000 Franken auf

Luzern (ots) - Caritas Schweiz hat ihre Hilfe für die Opfer der Unwetter und des Wirbelsturms "Jeanne" in Haiti auf 300'000 Franken aufgestockt. Schwerpunkt ihrer Überlebenshilfe ist das Departement Artibonite und insbesondere die Stadt Gonaïves. Caritas Haiti, die lokale Partnerin von Caritas Schweiz, verteilt bereits Grundnahrungsmittel an die betroffenen Familien. Ebenso gibt sie sauberes Trinkwasser, Hygiene-Artikel, Zelte, Medikamente und Schlafsäcke ab. Nach Schätzungen der Caritas haben mehr als 2000 Menschen ihr Leben verloren, rund eine Viertelmillion wurde obdachlos. An vielen Orten der Region haben die Wassermassen die Lebensgrundlagen der Menschen zerstört. Caritas Schweiz unterstützt in Gonaïves seit vielen Jahren ein Spital und eine Schule. Sie koordiniert ebenfalls die Haiti-Hilfe im internationalen Caritas-Netz Spenden für die Nothilfe in Haiti können mit dem Vermerk "Haiti" überwiesen werden auf die Konti: Caritas, 60-7000-4 Glückskette 10-15000-6 Hinweis an die Redaktionen: Gisela Wattendorf, Programmverantwortliche der Caritas Schweiz für Haiti, fliegt am Samstag für drei Wochen ins Katastrophengebiet. Kontakte mit ihr sind möglich, ab Sonntag via Telefon: 00509 551 18 81 - jeweils ab 14.00 Uhr Schweizer Zeit. Gisela Wattendorf spricht fliessend deutsch und französisch. ots Originaltext: Caritas Schweiz Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: André Simonazzi Leiter Abteilung Information bei Caritas Schweiz Mobile: +41/79/637'62'85

Weitere Meldungen: Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: