OceanCare

Zur Delfin-"Lagune" im Conny-Land: Mit der"Lagune" alle Bedenken ausgeräumt?

    Wädenswil (ots) -  Das Conny-Land öffnet morgen die Tore der neu erstellten Delfin-"Lagune". Das bisherige Delfinarium ist leer. Aus der Unterwasser-Bar können keine Delfine mehr begafft werden. Und bestätigt Conny Gasser am 4. Juni anlässlich des Augenscheins der ASMS vor Ort seine frühere Zusicherung, auf den Import von weiteren Delfinen definitiv zu verzichten. Auch wird der Forderung der ASMS nach mindestens einem Drei-Becken-System mit zwei separaten Wasseraufbereitungen nachgelebt.

    Die Delfin-Lagune erfüllt die baulichen Mindestanforderungen der aktuellen Tierschutzgesetzgebung. Unbestreitbar stehen den Delfinen am neuen Ort im Sommer und Winter mehr Platz und eine abwechslungsreichere Umgebung zur Verfügung. Nachts werden sie sich nicht mehr vom Kunstlicht und Lärm des Dancings belästigt. Die „Lagune" bringt sicherlich eine Verbesserung für die fünf Delfine in Lipperswil mit sich.

    Kritisch verfolgt die ASMS hingegen weiterhin u.a. das Delfin-Explorer-Programm, bei welchem Delfine berührt werden dürfen und mit ihnen geschwommen wird (Übertragung von Krankheiten vom Tier und auf das Tier, Unfallgefahr, zusätzlicher Stress), die unkontrollierte Nachzucht, die Aus- und Weiterbildung des Betreuungspersonals und den Ausgang des von der ASMS angestrengten Strafverfahrens wegen möglichen Tierschutzwidrigkeiten.

    Ein Delfin gehört aber weder in Becken mit Chlorwasser, noch in eine künstliche Plastiklagune, einzig um uns Menschen zu amüsieren. Delfine sind in ihrer angeborenen Würde zu respektieren, und zwar unabhängig ihres Verwendungszwecks. Und in jedem Fall hält die ASMS an ihrem Ziel nach einer Delfin- und Walfreien Schweiz fest.

    Dem Verhältnis zu freien und gefangenen Walen und Delfinen hat die ASMS ihre öffentliche internationale Tagung whale zone 02 gewidmet, welche am 6. und 7. Juli 2002 im Gottlieb Duttweiler-Institut, Rüschlikon, stattfindet (www.whale-zone.ch).

ots Originaltext: ASMS
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
ASMS
Noëlle Delaquis
Leiterin Fachstelle Delfine
Mobile: +41-(0)76-393'20'60
www.asms-swiss.ch
www.flipperswil.ch
www.whale-zone.ch
[ 001 ]



Weitere Meldungen: OceanCare

Das könnte Sie auch interessieren: