Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Verkehrshaus der Schweiz

Hochwasser - Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern hat morgen Dienstag wieder offen

Das Verkehrshaus der Schweiz ist auf dem Weg zurück zur Normalität

    Luzern (ots) - Das vom Hochwasser stark in Mitleidenschaft gezogene Verkehrshaus der Schweiz in Luzern kann wie geplant seinen Besucherbetrieb per Dienstagmorgen, den 30. August 2005, wieder aufnehmen. Alle Ausstellungsbereiche, das IMAX Filmtheater, das Hans Erni Kunstmuseum, das Planetarium, die Swissarena wie auch die Sonderausstellung "A.U.T.O.-Leidenschaft auf 4 Rädern" sind geöffnet und regulär in Betrieb. Die Zufahrt zum Verkehrshaus ist mit öffentlichen wie privaten Verkehrsmitteln gewährleistet.

    Am Wochenende konnte das Restwasser aus allen Kellern und Untergeschossen des Museums vollständig abgepumpt werden. Die dort gelagerten und vom Hochwasser beschädigten Exponate, Objekte und Archivalien wurden in Sicherheit gebracht und in ein  Aussenlager transportiert. Aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland treffen Sympathiebekundungen und Hilfsangebote ein. Seit Sonntagabend befindet sich eine Gruppe von ausgebildeten Technik-Restauratoren aus Deutschland im Verkehrshaus. Sie analysieren die Schäden an den historisch wertvollen Schweizer Zwei-  und Vierrädern und behandeln diese fachgerecht. Die vom Wasser verursachten Schäden an den historischen Schienenfahrzeugen (wie der Spanisch-Brötli-Bahn und weiteren Juwelen der Schweizer Eisenbahngeschichte) werden in den kommenden Tagen und Wochen durch Fachkräfte von den SBB Historic und der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) begutachtet und ausgeführt.

    Die Schäden an Gebäuden und Infrastruktur lassen sich zurzeit noch
nicht beziffern. Auch die Kosten zur Sicherstellung und
Wiederherstellung der beschädigten Museums-Exponaten und weiterer vom
Wasser angegriffenen Quellen (wie einmalige Fotosammlungen,
Glasnegativsammlungen, Nachlässe, Pläne, Archivalien, etc.) sind
momentan kaum spezifizierbar. Wer dem Verkehrshaus der Schweiz mit
einem finanziellen Beitrag helfen möchte, kann dies via
Postcheque-Konto PC 60-4735-3 und unter dem Vermerk "Hochwasser" tun.
Besten Dank.      

Bilder: http://www.photopress.ch/image/verkehrshaus

ots Originaltext: Verkehrshaus der Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Verkehrshaus der Schweiz
Pressestelle
Hans Syfrig
Lidostrasse 5
6006 Luzern
E-Mail:        hans.syfrig@verkehrshaus.ch
Tel. direkt +41/41/375'74'72



Weitere Meldungen: Verkehrshaus der Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: