Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Umstrukturierung im seco

      Bern (ots) - Bundesrat Joseph Deiss wird im Staatssekretariat für
Wirtschaft des EVD grundsätzliche Veränderungen vornehmen. Er möchte
einfachere Strukturen, eine sichtbare Stellung der Aussenwirtschaft
und eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Binnen- und
Aussenwirtschaft. Darüber hinaus soll die Direktion für Arbeit mehr
Gewicht erhalten. Staatssekretär D. Syz wird sich im Frühjahr des
nächsten Jahres einer Tätigkeit ausserhalb der Bundesverwaltung
zuwenden. BR J. Deiss zieht damit die Schlussfolgerungen aus den
Erfahrungen der ersten sechs Monate als EVD-Vorsteher und einer
internen Bilanz, vier Jahre nach der Schaffung des seco. Bundesrat
J. Deiss wird die Strukturen des seco straffen und dessen Bereiche
in vier zum Teil neue Direktionen zusammenfassen: Eine Direktion für
Aussenwirtschaft, eine Direktion für Fragen der Binnenwirtschaft,
eine Direktion für Arbeit und eine Direktion für
wirtschaftspolitische Grundsatz-fragen. Der Chef des seco soll
gleichzeitig die Direktion für Aussenwirtschaft führen, um so das
Gewicht dieses Bereiches zu unterstreichen.

    Die Direktion für Arbeit soll im seco mehr Gewicht erhalten. Ihr Direktor wird in Zukunft die Nummer 2 des seco und wird den Staatssekretär gegen innen und gegen aussen vertreten. Darüber hinaus wünscht sich Bundesrat Deiss eine verstärkte Führung des seco, namentlich Verbesserungen in der Personalpolitik und in der Geschäftssteuerung. Das seco muss sich verstärkt als Dienstleister vor allem gegenüber den KMU profilieren und sein Leistungsangebot besser strukturieren. Gegenüber der Verwaltung und den Partnern der Wirtschaftspolitik soll es seine Rolle als Kompetenzzentrum deutlicher zur Geltung bringen.

    Durch die Umstrukturierung sollen mögliche Synergien in einzelnen Tätigkeitsbereichen des seco und damit allfälliges Sparpotential besser genutzt werden. Die Umstrukturierung erfolgt kostenneutral und wird auf den 1. Oktober dieses Jahres vorbereitet.

    Bundesrat J. Deiss hat Staatssekretär D. Syz und Generalsekretär W. Thurnherr beauftragt, diese Reformen vorzubereiten und einzuleiten. Staatssekretär D. Syz wird die Umstrukturierung umsetzen. Er stellt sein Amt auf eigenen Wunsch im Frühjahr des nächsten Jahres zur Verfügung, um sich einer Tätigkeit ausserhalb der Bundesverwaltung zuzuwenden.

Auskünfte: Manuel Sager, Leiter Kommunikationsdienst EVD, Tel. 031 322 20 25



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: