Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: Verhandlungen über die Doppelbesteuerung pensionierter EU-Beamter mit Wohnsitz in der Schweiz

      Bern (ots) - 11. Apr 2003 (EFD) In Brüssel traf sich heute eine
Schweizer Delegation mit einer Abordnung der Europäischen
Kommission, um darüber weiterzudiskutieren, wie die
Doppelbesteuerung pensionierter Beamter der Institutionen der
Europäischen Union (EU) mit Wohnsitz in der Schweiz beseitigt oder
abgeschwächt werden kann.

    Nimmt ein pensionierter Beamter der EU-Institutionen in der Schweiz Wohnsitz, unterliegt seine Rente weiterhin der Quellensteuer der Europäischen Union. Seine Rente ist aber auch in der Schweiz steuerbar, wo sie der Einkommenssteuer von Bund, Kanton und Gemeinde unterliegt. Sowohl die Schweiz als auch die EU vertreten die Auffassung, dass diese Doppelbesteuerung beseitigt oder zumindest abgeschwächt werden sollte.

    Das Treffen zwischen der Schweizer Delegation unter der Leitung von Eric Hess von der Eidgenössischen Steuerverwaltung und der Abordnung der Europäischen Kommission mit Ulrich Trautmann von der Generaldirektion Auswärtige Beziehungen an der Spitze ist die Fortsetzung der Gespräche vom 26. Juni 2002. Die Diskussionen sollen fortgesetzt werden.

    Die Verhandlungen über die Doppelbesteuerung pensionierter EU- Beamter mit Wohnsitz in der Schweiz sind Teil der Bilateralen II, bei denen der Bundesrat ein ausgewogenes Gesamtresultat erreichen will.

Auskunft: Eric Hess, Steuerverwaltung, ++41 (0)79 356 59 67

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch