Eidg. Departement des Innern (EDI)

2. Europäische Konferenz der für die Eingliederung von Menschen mit Behinderung zuständigen Minister

      (ots) - Der Bundesrat delegiert eine Vertretung an die vom
Europarat am 7. und 8. Mai in Malaga durchgeführte 2. Konferenz der
für die Eingliederung von Menschen mit Behinderung zuständigen
Minister. Die Schweizer Delegation wird von Brigitte Profos, Zuger
Regierungsrätin und Vertreterin der Konferenz der kantonalen
Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren, angeführt. Der Delegation
gehören ausserdem Mitglieder von Bundesstellen sowie von
Behinderten- und von Behindertenhilfeorganisationen an.

    Ziel der Konferenz ist es, die seit der 1. Ministerkonferenz in Paris 1991 erzielten Fortschritte zu evaluieren und unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Entwicklung eine gemeinsame Strategie zu definieren, die Themen wie die doppelte Diskriminierung von behinderten Frauen oder die Bedeutung neuer Technologien miteinbezieht. Da ausserdem in den letzen 10 Jahren zahlreiche Länder aus Mittel- und Osteuropa dem Europarat beigetreten sind, geht es nun darum, den Rahmen für einen europäischen Aktionsplan abzustecken, dessen Empfehlungen auf die besonderen Bedürfnisse eines jeden Landes abgestimmt sind.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNEREN Presse- und Informationsdienst

Auskünfte: Tel. 031 322 91 08 Cyril Malherbe Geschäftsfeld Internationale Angelegenheiten Bundesamt für Sozialversicherung



Weitere Meldungen: Eidg. Departement des Innern (EDI)

Das könnte Sie auch interessieren: