Macromedia

Dreidimensionales Internet für alle

Interaktive 3D-Inhalte mit Director 8.5 Shockwave Studio Rorschach (ots) - Das neue Director 8.5 Shockwave Studio wird revolutionäre neue Funktionen zur dreidimensionalen Gestaltung beinhalten. Diese wurden von Macromedia in enger Zusammenarbeit mit Intel entwickelt. Die neue Programmversion bietet zudem einen neuen Shockwave Multiuser Server und Support für Flash und RealMedia. Durch die Kombination von Macromedia Director 8.5 und der Intel 3D-Grafik-Software erhalten Entwickler eine erweiterbare und robuste Kreativlösung. Das Director 8.5 Shockwave Studio arbeitet reibungslos mit bestehenden 3D-Programmen zusammen. Es muss niemand auf seine gewohnte Softwareumgebung verzichten. Mit anderen Entwicklungsumgebungen produzierte Projekte werden einfach in Director importiert. Dort können Interaktionselemente hinzugefügt werden, oder das importierte Modul wird zum Bestandteil einer anspruchsvollen Director-Produktion. Mit dem Shockwave-Player lässt sich diese dann problemlos ins Web stellen und abspielen - und das auf weltweit mehr als 200 Millionen Installationen. Der kostenlos erhältliche 3D-erweiterte Shockwave-Player macht eine völlig neue Generation von Spielen, Shopping-, Unterhaltungs- und Ausbildungsangeboten möglich, selbst bei Verbindungen mit niedriger Bandbreite. Für den Anwender der Zukunft wird das Web noch realer und interaktiver, zum Beispiel bei Produktdemonstrationen oder Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Macromedia Director 8.5 Shockwave Studio ist für Windows- und Macintosh-Rechner erhältlich. Die 3D-Funktionen des Shockwave-Players wurden speziell für den neuen Intel Pentium-4-Prozessor optimiert. Director 8.5 glänzt auch durch sehr natürlich wirkende Effekte, wie zum Beispiel Rauch, Feuer, Wasser, Staub, Funken, Dampf oder Explosionen. Zusätzlich zu den neuen 3D-Entwicklungsfunktionen beinhaltet das Macromedia Director 8.5 Shockwave Studio auch die Version 3 des Shockwave Multiuser Servers. Damit laufen Spiele deutlich schneller. Innovative Skript-Funktionen vereinfachen die Entwicklung von Multiuser-Inhalten mit geringer Netzwerkbelastung, verbessern die Sicherheit und optimieren den Datenbankzugriff. Der Server kann nun bis zu 2000 Anwender gleichzeitig verwalten, mehr als das Doppelte der früheren Kapazität. Das Studio unterstützt zudem Flash-5- und RealMedia-Inhalte. Das Macromedia Director 8.5 Shockwave Studio ist in der deutschen Version ab Ende Juni für Windows und Mac verfügbar. Den kostenlosen 3D-erweiterten Shockwave-Player gibt es ab Mai. Um dieses Update braucht sich der Anwender allerdings nicht zu kümmern, denn der Shockwave-Player aktualisiert sich selbst, sobald er auf den ersten 3D-Inhalt stösst. Beispiele für dreidimensionale Shockwave-Anwendungen und eine Beta-Version des 3D-Players gibt es unter: www.macromedia.com/software/shockwaveplayer/public_beta/. ots Originaltext: Macromedia Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: in marketing gmbh, erika herzig, Tel. +41 1 806 40 54, E-Mail: erika@inmarketing.ch [ 012 ]

Das könnte Sie auch interessieren: