Thomson Reuters

Thomson Reuters bestimmt mit der Rangliste der Top-100-Unternehmen die weltweit führenden Unternehmen in der Energiewirtschaft

Spitzenreiter im Energiebereich übertreffen S&P 500 -und MSCI World-Daily-Indizes

Toronto (ots/PRNewswire) - Thomson Reuters (http://thomsonreuters.com/en.html) stellte die Liste der Top 100 Global Energy Leaders (http://tr.com/top100energy) vor. Hierbei handelt es sich um die erste ganzheitliche Bewertung der Branche, mit der die führenden Energieunternehmen von heute ermittelt werden. Die Studie ermittelt objektiv die Organisationen, die in einem komplexen Geschäftsumfeld mit acht Säulen der Performance hervorzuheben sind: Finanzen, Management und Vertrauen der Investoren, Risiko und Belastbarkeit, Gesetzeskonformität, Innovation, Menschen und soziale Verantwortlichkeit, Umweltverträglichkeit und Ruf. Die zum Patent angemeldete Methode zur Unterstützung der Initiative wurde von Thomson Reuters Boston Innovation Lab (https://innovation.thomsonreuters.com/en/labs.html) entwickelt.

"Die Führerschaft im heutigen globalen Wettbewerb reicht über die Bilanz hinaus und betrachtet die Unternehmen ganzheitlich. Führerschaft wird auch von Organisationen definiert, die gesunde und sichere Arbeitsplätze bereitstellen, vielfältige und gleiche Chancen fördern, keine Zwangs- oder Pflichtarbeit an ihren Arbeitsplätzen erlauben, geografisch unterschiedliche Lieferanten- und Kundennetzwerke unterhalten und ein Engagement für die Umwelt demonstrieren", sagt Emily Lyons, Geschäftsführerin der Thomson Reuters Energy Practice Group. "Wir applaudieren den führenden Unternehmen auf dieser Liste, da sie die gegenwärtige Avantgarde unter ihren Mitbewerbern repräsentieren. Sie reagieren mit klugen Entscheidungen und Agilität auf unternehmerische Herausforderungen und sind damit dem stetigen Wandel immer einen Schritt voraus."

- Die Ergebnisse für die Gesamtheit aller Säulen der "Thomson Reuters
  Top 100 Global Energy Leaders" stellen über 1.500 
  Energieunternehmen in den Schatten. 
- Die Unternehmen übertreffen derzeit die Indizes S&P 500, S&P 500 
  Energy und MSCI World Energy-Daily beim Bruttogewinn im 
  Jahresvergleich um 16,52 Prozent, 37,93 Prozent bzw. 1,41 Prozent. 
  Sie übertreffen auch die MSCI World Energy-Daily- und S&P 
  500-Indizes bei der jährlichen Aktienkursveränderung um 10,93 
  Prozent bzw. 5,55 Prozent. 
- Die Unternehmen haben generell höchste Punktzahlen in den Bereichen
  Menschen und soziale Verantwortlichkeit sowie Risiko und 
  Belastbarkeit. Sie schnitten 30 Prozent besser ab als ihre 
  Mitbewerber in den Bereichen Arbeitskräfte und Menschenrechte, 26 
  Prozent bei der Ressourcennutzung, und 20 Prozent sind mehr vor 
  operativen Risiken geschützt. 
- 41 der führenden Unternehmen kommen aus Europa, von insgesamt 19 
  Ländern des europäischen Kontinents. Ein Viertel der führenden 
  Energieunternehmen kommt aus Nordamerika, davon 19 aus den USA und 
  6 aus Kanada. 24 Prozent der Top 100 Global Energy Leaders befinden
  sich in Asien.  

"Der einzigartige, ganzheitliche Ansatz von Thomson Reuters zur Ermittlung der Energieführerschaft ist angesichts des heutigen komplexen Geschäftsumfelds sehr sinnvoll", sagte Mark Walsh, National Managing Director, US Energy & Resources Industry bei Deloitte Consulting LLP. Bei Deloitte sehen wir, wie Energieunternehmen mit operativer Exzellenz in Bezug auf Finanztransaktionen, Risikomanagement-Strategien, sichere und belastbare Lieferketten, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften für die Belegschaft sowie verantwortungsvolle Umweltpraktiken für den Erfolg gut positioniert sind. Herzlichen Glückwunsch an die Thomson Reuters-Top-100 der weltweit führenden Energieunternehmen des Jahres 2017."

Die Analyse schließt auch die Rangliste der Teilsektoren mit ein: die Top 25 der Preisträger von Thomson Reuters für Öl und Gas, die Preisträger von Auszeichnungen für Öl- und Gasanlagen und -dienstleistungen, die Preisträger von Auszeichnungen für erneuerbare Energien und die Preisträger von Auszeichnungen für sogenannten Multiline Utilities, also Unternehmen, die in mehreren Versorgungsbereichen agieren. Jede Liste zeigt die Unternehmen auf, die die 25 besten Organisationen in ihren jeweiligen Bereichen repräsentieren.

Erfahren Sie mehr über die Methodik, laden Sie den vollständigen Bericht (http://tr.com/top100energy) herunter und werfen Sie einen Blick auf die 2017 Top 100 Global Energy Leaders (file://10.86.178.61/Users/u2410286/AppData/Local/Microsoft/Windows/Temporary%20Internet%20Files/Content.Outlook/NX50ZOP3/%202017%20Top%20100%20Global%20Energy%20Leaders) und die Liste der Teilsektoren unter http://tr.com/top100energy. Diskutieren Sie mit auf Twitter #TRenergy100.

Thomson Reuters

Thomson Reuters ist die weltweit führende Quelle für Nachrichten und Informationen für professionelle Märkte. Unsere Kunden verlassen sich auf Informationen, Technik und Fachkenntnis, die wir bereitstellen, damit sie verlässliche Antworten finden können. Das Unternehmen ist seit mehr als 100 Jahren in über 100 Ländern tätig. Weitere Informationen finden Sie unter www.thomsonreuters.com oder www.tr.com.

Kontakt:


Jen Breen
Thomson Reuters
jen@jenbreen.com
+1.484.326.8709
Brian Bertsch
Thomson Reuters
brian.bertsch@thomsonreuters.com
+1.646.223.5985
Logo - http://mma.prnewswire.com/media/603326/THOMSON_REUTERS_LOGO.jpg



Weitere Meldungen: Thomson Reuters

Das könnte Sie auch interessieren: