Intercell AG

EANS-Adhoc: Intercell AG
Intercell startet klinische Phase I für einen neuen Impfstoff gegen Streptokokkus pneumoniae

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Forschung/Entwicklung

07.04.2009

» Beginn einer klinischen "First-in-Man-Studie" (Phase I) mit gesunden Probanden » Ziel der Studie sind Sicherheits- und Immunogenitätsdaten des neuen    Impfstoffkandidaten » Erste Ergebnisse für 4. Quartal 2009 erwartet » PATH unterstützt die Entwicklung des Intercell-Impfstoffs gegen    Streptokokkus pneumoniae

Wien (Österreich), 7. April 2009 - Die Intercell AG (VSE: ICLL) gab heute den Start einer klinischen Phase I-Studie mit dem Impfstoffkandidaten IC47 bekannt. Der Impfstoffkandidat soll Krankheiten vorbeugen, die durch das Bakterium Streptokokkus pneumoniae (S. pneumoniae) verursacht werden.

Der Impfstoffkandidat ist ein rekombinantes Subunit-Vakzin, das aus drei konservierten Oberflächenproteinen von Streptokokkus pneumoniae besteht. Zwei dieser Proteine wurden mit Intercells Antigen Identifikationsprogramm (AIP®) identifiziert; Das dritte Protein wurde von den U.S.-amerikanischen Centers of Disease Control and Prevention (CDC) einlizenziert.

Bei der aktuellen Phase I-Studie handelt es sich um eine First-in-Man-Studie, deren Ziel es ist Sicherheits- und Immunogenitätsdaten von einer kleinen Gruppe gesunder Erwachsener zu gewinnen. 32 Probanden werden an dieser offenen Studie teilnehmen. Das Vakzin wird in zwei unterschiedliche Konzentrationen getestet - mit oder ohne Zusatz eines Adjuvans.

"Der Start dieser klinischen Phase I-Studie ist ein wichtiger Schritt, um unsere Führungsposition bei der Entwicklung von Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten an denen großer medizinischer Bedarf besteht, weiter auszubauen," sagte Alexander von Gabain, Chief Scientific Officer von Intercell.

Es gibt zwar bereits Impfstoffe gegen S. pneumoniae, diese schützen jedoch nur vor einer beschränkten Anzahl der mehr als 90 bekannten Serotypen. Es ist deshalb essenziell, neue Impfstoffe zu entwickeln, die vor allem auch Ländern mit dem größten Bedarf an einem wirksamen Schutz vor Infektionen mit Streptokokkus pneumoniae zur Verfügung stehen. Der neuartige Impfstoffkandidat von Intercell besteht aus hochkonservierten Proteinen von S. pneumoniae und hat das Potential, Schutz vor allen Serotypen zu bieten.

Die Entwicklung dieses Impfstoffkandidaten wird von PATH unterstützt. PATH ist eine in US-amerikanische Non-profit Organisation, die weltweit an nachhaltigen Lösungen zur Verbesserung der Gesundheitssituation arbeitet. Nachdem PATH bereits die präklinische Entwicklung von IC47 unterstützt hat, werden bis 2010 weitere 3,6 Mio. USD - unter anderem für die Phase I-Studie - zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Intercell den Impfstoff entwickeln und schließlich in Entwicklungsländern zu erschwinglichen zur Verfügung stellen. Gerade in Ländern der so genannten 3. Welt sind Pneumokokken-Infektionen für einen großen Teil der Säuglings- und Kindersterblichkeit verantwortlich.

Streptokokkus pneumoniae (Pneumokokkus)

Streptokokkus pneumoniae oder Pneumokokkus ist ein weit verbreitetes Bakterium, das für die meisten bakteriellen Infektionen sowohl in Entwicklungs- als auch in Industrieländern verantwortlich ist. Vor allem Kinder und ältere Menschen sind dem Risiko einer Pneumokokken-Infektion besonders ausgesetzt. Nach Angeben der WHO sterben jährlich bis zu 1 Million Kinder unter 5 Jahren an Pneumokokken-Infektionen. Auf das Bakterium sind außerdem die meisten Fälle von bakterieller Meningitis bei Erwachsenen zurückzuführen, ebenso der überwiegende Teil von Bakteriämie, Lungenentzündungen, Meningitis und Mittelohrentzündungen bei Kindern.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Intercell AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Intercell AG
Lucia Malfent
Head of Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-1303
lmalfent@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000612601
WKN:        A0D8HW
Index:    ATX Prime, ATX
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: