Swisspower AG

Swisspower Energy AG veräussert Multi Energy Billing

Ein Dokument

Zürich (ots) - Nach erfolgreicher Transaktion des Geschäftsbereichs Strombeschaffung und Energielogistik veräussert die Swisspower Energy AG nun auch den Dienstleistungsbereich Multi Energy Billing an die EBM (Genossenschaft Elektra Birseck) und zieht sich aus dem Markt zurück. Swisspower führt in der Folge ihre Neuausrichtung mit den beiden Unternehmen Swisspower AG und Swisspower Renewables AG konsequent weiter, vereinfacht ihre Governance-Strukturen und erhöht die Organisationseffizienz.

Bereits im Januar 2016 wurden die Leistungen von Swisspower Services AG in die Swisspower AG integriert. Dadurch wurden die Dienstleistungsaktivitäten in einer Unternehmung zusammengefasst. Mit dem Verkauf der Geschäftsfelder Strombeschaffung und Energielogistik im Juni 2016 und dem Multi Energy Billing in diesem Jahr an die EBM wird sich auch die Swisspower Energy AG aus dem Markt zurückziehen. Mit EBM konnte ein verlässlicher und kompetenter Käufer gefunden werden, der das Geschäft, vorbehältlich des Closings am 1. Mai 2017, professionell weiterführt. Sämtliche Mitarbeitenden dieser Dienstleistungsbereiche werden von EBM übernommen. Damit wird die aktuelle Governance Struktur von Swisspower deutlich vereinfacht und die Organisationseffizienz erhöht.

Konzentration auf strategische Geschäftsfelder

Swisspower als strategische Allianz der Schweizer Stadtwerke konzentriert sich künftig auf ihre strategischen Geschäftsfelder. Als Vordenkerin der städtischen und kommunalen Energie- und Versorgungswirtschaft unterstützt Swisspower ihre Aktionäre mit einem massgeschneiderten Dienstleistungsangebot im Bereich der Unternehmens- und Projektentwicklung, der Interessenvertretung, bei bestehenden und neuen unternehmensübergreifenden Kooperationen, in der Weiterbildung und beim Innovationsmanagement. Im Rahmen der Geschäftsaktivitäten der Beteiligungsgesellschaft Swisspower Renewables AG investiert Swisspower zudem in die Stromproduktion aus erneuerbaren Energiequellen.

Swisspower Stadtwerke kooperieren beim Bau des Energiesystems der Zukunft

Das Geschäftsfeld «Kooperationen» wird gleichzeitig mit dem Marktrückzug der Swisspower Energy AG weiter gestärkt. Bereits Ende 2016 übernahm Swisspower Renewables AG 21 Wasserkraftwerke, 3 Windfarmen und 3 photovoltaische Anlagen in Italien. Der Swisspower Energiepark in Deutschland und Italien wächst damit weiter und gehört mittlerweile mit einer Jahresproduktion von rund 640 Gigawattstunden zu den grössten Schweizer Produzenten von Energie aus erneuerbaren Quellen im Ausland. Anfangs 2017 lancierte Swisspower zudem «Swisspower Innovation», eine firmen- und branchenübergreifende Innovationsplattform, die neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen bis zur Marktreife entwickelt. «Ziel bei allen Kooperationen von Swisspower ist es, dass die Stadtwerke ihre Ressourcen zur Erreichung gemeinsamer Vorhaben bündeln und ihr Know-how zur Stärkung der eigenen Marktposition nutzen. Ab diesem Jahr werden wir uns auch verstärkt im Geschäftsfeld erneuerbares Gas engagieren», erklärt Ronny Kaufmann, CEO der Swisspower AG.

Kontakt:

Ronny Kaufmann
CEO Swisspower AG
Telefon +41 (0)44 253 82 10
ronny.kaufmann@swisspower.ch



Weitere Meldungen: Swisspower AG

Das könnte Sie auch interessieren: