Das könnte Sie auch interessieren:

Ericsson Industry Connect bietet LTE- und 5G-Mobilfunktechnologien für die Industrie

Hannover / Stockholm / Düsseldorf (ots) - > Einfach zu implementieren, zu verwalten und zu nutzen durch IT- ...

NEUE AARGAUER BANK erzielt ein solides Jahresergebnis/ Geschäftserfolg von 145.6 Millionen auf Vorjahresniveau

Aarau (ots) - Die NEUE AARGAUER BANK (NAB) erzielte in einem wettbewerbsintensiven Umfeld 2018 ein ...

Alternative Bank Schweiz blickt erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Olten (ots) - Die Alternative Bank Schweiz AG hat 2018 ein gutes Ergebnis erzielt. Sie weist einen Gewinn ...

02.03.2017 – 07:45

SFZ Schweizerische Fachstelle für Zweiradfragen

Töffsaison-Start: Tipps für mehr Fahrspass und Sicherheit

Solothurn (ots)

Mit guter Ausrüstung, technisch einwandfreiem Töff und körperlicher und geistiger Fitness macht Motorradfahren Spass. Tipps der Schweizerische Fachstelle für Zweiradfragen SFZ für einen guten Saisonstart.

Töfffahren stellt höhere Anforderungen an Konzentration und Fitness als Autofahren.

Wer fit und ausgeruht auf den Töff steigt, fährt entspannter und sicherer. Vorausschauende Fahrweise heisst nicht langsam fahren, sondern geistig aktiv fahren. Wichtig beim Töffkauf: Töff und FahrerIn müssen zueinander passen: eine Probefahrt mit mehreren Maschinen liefert wichtige Erkenntnisse.

Gute Fahrerausrüstung: ein Muss

Mit einer guten Ausrüstung fährt man komfortabel und sicher. Nur mit Flipflops und T-Shirt bestückt auf den Töff - ein no-go! Motorradstiefel, -Jacke, -Handschuhe und geprüfter Helm bilden die Minimalausrüstung. Mehr Sicherheit bieten Hose/Kombi aus Leder oder Sicherheitsgewebe mit Protektoren sowie ein Rückenprotektor.

Wichtig:

Beim Motorradkauf die Anschaffungskosten der Ausrüstung einkalkulieren. Beim Helmkauf auf perfekte Passform achten, ein gut sitzender Helm erhöht das Fahrvergnügen. Wenn möglich den Helm vor dem Kauf eine halbe Stunde auf dem Kopf tragen und auf einer Probefahrt allfällig störende Windgeräusche feststellen. Helm nach 5 bis 6 Jahren auswechseln.

Periodischer Service: Längere Lebensdauer

Ein gut gewartetes Motorrad fährt perfekt und über tausende von Kilometern. Die vom Fahrzeughersteller festgesetzten Service-Intervalle beachten/einhalten. Wichtig vor dem Saisonstart: ein Check beim Fachhändler deckt allfällige Defekte auf, bevor diese die Fahrfreude vermiesen.

Weiterbildung: macht Spass und erhöht die Sicherheit

Wer besser fährt, hat mehr Spass am Fahren und fährt sicherer. Kursangebote finden sich im Internet unter dem Suchwort "Motorrad Weiterbildungskurse". Man kann immer dazu lernen: Weiterbildungskurse sind auch für geübte Motorradfahrer empfehlenswert.

Kontakt:

SFZ, 4500 Solothurn, 0326217051

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SFZ Schweizerische Fachstelle für Zweiradfragen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung