Interpharma

Medienkonferenz: «gfs-Gesundheitsmonitor 2014»

Ein Dokument

Basel (ots) - Wie hat sich die Einstellung der Stimmberechtigten zur Einheitskasse gegenüber den Ergebnissen im Vorjahr verändert? Der «gfs-Gesundheitsmonitor 2014» gibt Auskunft darüber, wie heute abgestimmt würde und misst den Puls. Neu wurde zudem erhoben, wie die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger den Datenschutz und das elektronische Patientendossier beurteilen. Auch die Haltung zum Verhältnis zwischen den Ärztinnen und Ärzten sowie der Pharmaindustrie wurde erstmals abgefragt und bildet einen weiteren Schwerpunkt.

Neben aktuellen Themen gibt der Gesundheitsmonitor 2014 Aufschluss über verschiedene Fragen, die seit vielen Jahren die Basis der repräsentativen Befragung bilden. Dazu gehören die Wertehaltung, die Zufriedenheit mit den Akteuren oder dem Leistungskatalog.

Die wichtigsten Resultate werden Ihnen vorgestellt von Claude Longchamp, Verwaltungsratspräsident und Vorsitzender der Geschäftsleitung gfs.bern, Verwaltungsrat gfs-bd, Politikwissenschafter und Historiker, Lehrbeauftragter der Universitäten Bern, Zürich und St. Gallen und an der Zürcher Hochschule Winterthur.

Die Medienkonferenz zum «gfs-Gesundheitsmonitor 2014» findet statt am:

Dienstag, 24. Juni 2014, 9.45 Uhr,
Salon Rouge, Hotel Bellevue Palace, Bern 

In der Beilage erhalten Sie das Detailprogramm sowie einen Antworttalon. Wir danken Ihnen für Ihre An- oder Abmeldung bis zum 19. Juni 2014 und freuen uns auf Ihr Kommen.

Kontakt:

Sara Käch
Leiterin Kommunikation
E-Mail: sara.kaech@interpharma.ch
Tel.: +41/61/264 34 14

Interpharma
Kommunikation
Petersgraben 35
Postfach
4003 Basel



Weitere Meldungen: Interpharma

Das könnte Sie auch interessieren: