Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? ...

Bühne frei - für die Welttourismuskonferenz im Berchtesgadener Land / Tagungsinhalte passen perfekt zur Markenstrategie

Berchtesgaden (ots) - Berchtesgadener Land - Die vierte UNWTO Euro-Asian Mountain Tourism Conference findet ...

Neuer Doctor, neue Abenteuer - Die 11. Staffel der britischen Kultserie "Doctor Who" ab 31. Januar 2019 exklusiv auf FOX

München (ots) - - Alle 10 Episoden der 11. Staffel "Doctor Who" exklusiv ab 31. Januar donnerstags um ...

02.08.2007 – 10:00

Technorama - Swiss Science Center

Neu im Technorama: Ein Fünf-Tonnen-Felsbrocken - kinderleicht drehbar und "Stimmen aus dem All"

    Winterthur (ots)

"Rock Spinner" von Zachary Coffin: Auf den ersten Blick fragt man sich wohl, was den kopflastigen, rund 3 m hohen Granitklotz überhaupt aufrecht hält. Beim näheren Hinschauen wird beim Blick auf das Stahlrohr alles klar. Oder fast, denn "Rock Spinner" heisst übersetzt: das Ungetüm lässt sich drehen - schon ein leichtes Anstossen genügt.

    Man muss es selber spüren, wenn sich fast 5 Tonnen Gotthardgranit schon mit einem Finger in Drehung versetzen lassen - verblüffend, ein fast magisches Gefühl! Alles ohne Tricks, schlicht und einfach angewandte Physik, technisch perfekt umgesetzt.

    Kein Wunder, dass besonders Kids und Teens versuchen, den "Rock Spinner" gemeinsam richtig in Fahrt zu bringen. Noch unvorstellbarer, was passiert, wenn man glaubt, den Brocken einfach anhalten zu können: eine unvergessliche, tief greifende Erfahrung von dem, was in der Naturwissenschaft mit "Trägheitsmoment" gemeint ist!

    "Alien Voices" oder "Stimmen aus dem All" von Paul DeMarinis:

    Ausgerechnet in nostalgisch anmutenden und echten königlich-englischen Telefonkabinen sollen "ausserirdisch" klingende Stimmen vernehmbar sein!

    Tatsächlich können Sie in diesen Raritäten aufs Eindrücklichste erleben, wie bei allem, was wir sagen, der Ton bekanntlich die Musik macht. Bestimmen Sie auf Tastendruck auf 12 verschiedene Arten die Stimmfärbung, die Tonhöhe, den Rhythmus Ihrer Worte - von übertrieben melodisch, über traurig oder aufgeregt, bis zu langweilig gemittelt; oder feierlich wie im gregorianischen Choral... Sie können beim Experimentieren wahlweise auch Ihre eigene Stimme mit all den Verfälschungen anhören.

    Technisch funktioniert das etwa so: Es wurden von vornherein verschiedene Arten von Algorithmen für die Signalverarbeitung festgelegt. Beim Sprechen wird die menschliche Stimme laufend, d.h. in Echtzeit, zerlegt und wieder blitzartig nach angewähltem Modus zusammengesetzt - "resynthesized speech" im Fachjargon.

    Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr; an allgemeinen Feiertagen auch montags geöffnet

    Medien-Information (mit Bildern) auch unter www.technorama.ch (Informationen, Aktuell/Presse).

ots Originaltext: Technorama
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Remo Besio
Direktor
TECHNORAMA
Technoramastrasse 1
8404 Winterthur
Tel.:        +41/52/244'08'44
Fax:         +41/52/244'08'45
E-Mail:    info@technorama.ch
Internet: www.technorama.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Technorama - Swiss Science Center
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Technorama - Swiss Science Center