Wettbewerbskommission (Weko)

Wettbewerbskommission genehmigt Pressefusion im Mittelland

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat am 29. Juni 2001 das Zusammenschlussvorhaben "Mittelland Zeitung" zugelassen.

    Bern (ots) - Durch das Zusammenschlussvorhaben zwischen der Aargauer Zeitung, der Solothurner Zeitung, dem Oltner Tagblatt und dem Zofinger Tagblatt wird keine marktbeherrschende Stellung begründet oder verstärkt. Dies hat die am 29. Juni 2001 abgeschlossene Vorprüfung ergeben. Insbesondere Neue Zürcher Zeitung, Tagesanzeiger, Basler Zeitung und Berner Zeitung, aber auch weitere Medien, werden dafür sorgen, dass der Wettbewerb weiterhin spielt.

    Mit dem geplanten Zusammenschluss gründen die Verlagshäuser Aargauer Zeitung AG, Vogt-Schild/Habegger Medien AG, Dietschi Druck AG und Zofinger Tagblatt AG die einfache Gesellschaft "Mittelland Zeitung". Diese soll die verlegerische und publizistische Kontrolle über die Tageszeitungen weitgehend übernehmen. Sie ist insbesondere zuständig für den sogenannten Mantelteil (Ausland, Inland, Wirtschaft, Sport). Für den Lokal- und Regionalteil werden die vier bisherigen Zeitungen auch in Zukunft selbst verantwortlich sein.

ots Originaltext: weko
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Dr. Patrik Durcrey
Tel. +41 31 324 96 78
Mobile +41 79 345 01 44
E-mail: patrik.durcrey@weko.admin.ch



Weitere Meldungen: Wettbewerbskommission (Weko)

Das könnte Sie auch interessieren: