BKW Energie AG

Zusammenarbeit Solar Impulse & BKW FMB Energie AG
Produzierte und verbrauchte Energie während der Testflüge

Ein Dokument

Bern (ots) - Solar Impulse und die als offizielle Anbieterin von Ingenieursdienstleistungen agierende BKW FMB Energie AG veröffentlichen erste solar-elektrische Ergebnisse aus den im Vorjahr durchgeführten Testflügen. Interessierte können sich auf dem Hangar von Solar Impulse in Payerne sowie in den verschiedenen Informationszentren der BKW über die gewonnen Erkenntnisse informieren.

Die Solarpanels, die zuvor von der BKW auf dem Mont-Soleil und dem Jungfraujoch erfolgreich getestet wurden, haben sich auch unter den extremen Bedingungen während des Nachtflugs von André Borschberg am 7. Juli letzten Jahres auf 9'000 m Höhe bewährt. Dank der verwendeten Fotovoltaik-Technik konnte das Flugzeug rasch an Höhe gewinnen und der Energieverbrauch gleichzeitig auf ein Minimum reduziert werden. Die Batterien wurden während des Steigflugs, der energieaufwendigsten Phase, sogar noch zusätzlich aufgeladen. Die Batterien für ihren Teil haben ihre Rolle mit Bravour erfüllt und dafür gesorgt, dass das Flugzeug in der Nacht nicht gelandet werden musste. Sie wiesen am Morgen immer noch genügend Kapazität auf, um gegen allfällige ungünstige Witterungsbedingungen gewappnet zu sein.

Die gewonnen Erkenntnisse, die bei der Entwicklung des zweiten Solarflugzeuges sehr wertvoll sein werden, führen das Potenzial der Sonnenenergie vor Augen und lassen mit Optimismus auf die Zukunft des Projekts blicken. Solar Impulse und die BKW freuen sich, die Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen.

Kontakt:

Gilles Seuret
031 330 51 07
info@bkw-fmb.ch



Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: