Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? ...

Schimmernde Farben: THOMAS SABO begeistert mit Frühjahr/Sommer-Designs 2019 Presse und Prominente in Berlin

Lauf (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/78321/4168218 - ...

Tag der offenen Tür in der HPI School of Design Thinking

Potsdam (ots) - Der digitale Wandel verändert Branchen und Geschäftsmodelle. Weltweit arbeiten immer mehr ...

30.06.2003 – 15:42

Staatskanzlei Luzern

Neuer Chefarzt an der Chirurgischen Klinik A

    Luzern (ots)

Der Regierungsrat hat PD Dr. Reto Hansjörg Babst auf den 1. September 2003 zum neuen Chefarzt der Chirurgischen Klinik A ernannt. Er tritt die Nachfolge von Prof. Markus von Flüe an. Bis anhin war Reto Babst Co-Chefarzt der Chirurgischen Klinik A.

    Reto Babst ist 1954 in Willisau-Stadt geboren, wo er auch aufgewachsen ist. Er studierte Medizin an der Universität in Bern. Nach Abschluss des Studiums und dem Doktorat war er für ein Jahr am Pathologischen Institut am Kantonsspital Luzern tätig, bevor Reto Babst an das Kantonsspital Firbourg auf die Orthopädisch/Traumatologische Abteilung und die Allgemeinchirurgie wechselte. Sein Weg führt wieder zurück in die Innerschweiz an die Chirurgische Abteilung in Sarnen und zwei Jahre am Kantonsspital Luzern bei Prof. Vogt und Prof. Schmucki.

    In der Folge wechselte er an das Universitätsspital Basel und wurde 1988 zum Oberarzt ernannt. Sein berufliches Schwergewicht lag innerhalb der Allgemeinchirurgie, speziell in der Traumatologie des Bewegungsapparates. Mehrere Auslandaufenthalte unter anderem an grossen Traumazentern in der USA ergänzten seine Ausbildung. Zur Vertiefung der viszeralchirurgischen Kenntnisse verbrachte er ein Jahr als Oberarzt an den Städtischen Kliniken in Dortmund. Mitte 1996 wurde Reto Babst an der Universitätsklinik in Basel zum Stellvertreter des Leiters der Traumatologischen Abteilung ernannt. Reto Babst kehrte am 1. Januar 1998 an das Kantonsspital Luzern zurück, wo er als Leitender Arzt und Chefarztstellvertreter der Chirurgischen Klinik seine Arbeit aufnahm. Mitte 2000 wurde er zum Co-Chefarzt der Chirurgischen Klinik A und zum Privatdozent (PD) an der Uni Basel ernannt.

    Seine klinischen Interessen gelten minimalinvasiven Osteosyntheseverfahren (Knochenbruchbehandlung durch kleine Hautschnitte). Zudem engagiert er sich aktiv in der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen (AO) als Experte und Referent im In- und Ausland. Er ist redaktioneller Mitarbeiter verschiedener Fachzeitschriften und Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Traumatologie und Versicherungsmedizin (SGTV).

    Ein Bild von PD Dr. Reto Babst kann bestellt werden unter E-Mail: Infokanton@lu.ch.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Reto Babst
Co-Chefarzt Chirurgische Klinik A, Kantonsspital Luzern
Tel. +41/41/205-48-82
E-Mail: reto.babst@ksl.ch

oder

Peter Schwegler
Leiter Abteilung Spitalwesen
Tel. +41/41/228-66-07.

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Staatskanzlei Luzern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern