Das könnte Sie auch interessieren:

Neues Bergerlebnis für Nicht-Skifahrer

St.Gallen (ots) - Eislaufen am Berg soll bald erste Touristen locken. Die neue Wintersportidee und viele weitere ...

"FIFA 19" war Europas Games-Bestseller 2018

Baden-Baden (ots) - Im Weltmeisterschaftsjahr 2018 war König Fußball auch bei den Videospielen das Maß ...

Vom Start-up zum internationalen Unternehmen in vier Jahren: ADCADA gründet ADCADA International AG in Liechtenstein

Bentwisch (ots) - 2019 beginnt für das rasant gewachsene Multibranchen-Unternehmen ADCADA mit einem großen ...

08.04.2002 – 14:48

Staatskanzlei Luzern

Lesen und Schreiben in Luzern: Kuno Raeber-Veranstaltung in der Zentral- & Hochschulbibliothek

    Luzern (ots)

Wir möchten Sie heute an die nächste Literatur-Veranstaltung der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern erinnern. Sie ist dem eigenwilligen Leben und dem denkwürdigen Werk des Schweizer Schriftsteller Kuno Raeber gewidmet.

    Ausgezeichnet mit wichtigen Literaturpreises wurde Raeber in seiner Heimat befremdlich lange vor allem als skandalöser Aussenseiter bewertet. Die Rezeption seiner ungewöhnlich sprachgewaltigen und eigensinnigen Werke rückte dabei in den Hintergrund.

    Ändern könnte sich das jetzt durch die im Verlag Nagel & Kimche erscheinende Werkausgabe, die Romane, Lyrik, Dramen und Essays in einer kommentierten lesefreundlichen Ausgabe präsentiert. In diesen Zusammenhang stellt die ZHB die Kuno-Raeber-Veranstaltung am

    Donnerstag, 18. April 2002, 20 Uhr

    Lesen und Schreiben Luzern     Kuno Raeber - „der grosse Unbekannte der modernen Schweizer Literatur"?

    In Erinnerung gebracht, portraitiert und diskutiert an einem dreiteiligen Abend in der ZHB anlässlich des Erscheinens der Werkausgabe:

    - filmisches Portrait: Lebens- und Schreibweisen des Autors Kuno
        Raeber, 1977
    - Lesung: der Schauspieler Walter Sigi Arnold liest aus Kuno      
        Raebers 1973 erstmals erschienen New York-Roman Alexius unter    
        der Treppe oder Geständnisse vor einer Katze
    - Podiumsgespräch: ein Gespräch über die Besonderheiten von
        Biographie und Werk zwischen den Herausgebern der Werksausgabe,
        Christiane Wyrwa und Matthias Klein, dem Bruder des    
        Schriftstellers, Thomas Raeber und Urs Bugmann,    
        Literaturkritiker und Kulturredakteurder NLZ

    Eintritt frei.     Barbetrieb im Anschluss an die Veranstaltung.

    Die Veranstaltung wird begleitet von einer Ausstellung, die zu den üblichen Öffnungszeiten der Bibliothek zugänglich ist.

    Die rechtzeitige Ankündigung wie auch eine ausführlichere Besprechung des dreiteiligen Abends würde uns sehr freuen. Weiteres Material zu Leben und Werk Kuno Raebers ist auf unserer Homepage www.zhbluzern.ch versammelt.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Dr. Ina Brueckel, Beauftragte für Öffentlichkeits- und Kulturarbeit,
Tel. +41/41/228'53'16
Fax  +41/41/210'82'55
E-mail: brueckel@zhbluzern.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Staatskanzlei Luzern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern