Das könnte Sie auch interessieren:

Neues Bergerlebnis für Nicht-Skifahrer

St.Gallen (ots) - Eislaufen am Berg soll bald erste Touristen locken. Die neue Wintersportidee und viele weitere ...

Nationale Künstler führen Schweizer Musik-Jahrescharts 2018 an und erhalten Award

Baden-Baden/Dübendorf (ots) - Das gab es noch nie: Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer Hitparade ...

Jérôme Gilg wird CEO der Manor-Gruppe

Basel (ots) - Die Manor-Gruppe hat heute die Ernennung von Jérôme Gilg zum neuen CEO per 18. Januar 2019 ...

04.07.2008 – 14:26

Fürstentum Liechtenstein

pafl: Graffiti-Workshop am provisorischen Busbahnhof

    Vaduz (ots)

Vaduz, 4. Juli (pafl) - Im Dezember 2007 wurde in Schaan der provisorische Bushof als zentraler Knotenpunkt für den öffentlichen Verkehr im Fürstentum Liechtenstein in Betrieb genommen. Ab Montag 7. Juli 2008, veranstaltet das Team der Jugendarbeit Schaan in Koordination mit dem Tiefbauamt und der Liechtenstein Bus Anstalt LBA am provisorischen Busbahnhof einen Graffiti-Workshop.

    Ziel dieses Workshops ist es, Jugendliche aus Schaan und Umgebung in einem Beteiligungsprojekt ihren Lebensraum selbst aktiv gestalten zu lassen. Hierbei bietet sich der Busplatz an. Der Platz ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche. Mit Hilfe von Graffiti, das von den Jugendlichen selber gemacht wird, soll der provisorische Busbahnhof ein neues Gesicht bekommen.

    Die Jugendlichen sollen sich zum Thema "Respect bitte" Gedanken machen und diese dann in Form von Graffitis auf die Holzbauwände sprühen, die rund um den Busplatz stehen. Gleichzeitig sollen die Jugendlichen die Möglichkeit haben, Graffitis legal anzubringen anstatt irgendwo im Land illegal zu agieren.

    Gesprayt wird vom 7. Juli 2008 bis und mit 11. Juli 2008, jeweils von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

    Mit Behinderungen für den Busverkehr ist nicht zu rechnen. Betreuer der Jugendarbeit, der Suchtprävention und der Gewaltprävention werden den Workshop vor Ort koordinieren und für einen geregelten Ablauf der Aktion sorgen. Die Landespolizei ist ebenfalls informiert und wird zeitweise Vertreter am Busplatz haben, die in das Projekt integriert sind.

Kontakt:
Tiefbauamt
Philipp Patsch oder Carsten Steinmann
Tel.: +423 236 68 45 oder +423 236 63 14

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Fürstentum Liechtenstein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein