Logo Presseportal

Vollversion Presseportal
 Inland 
 Kultur 
 Sport 





Media Service: Pläne für Neustart der Airline-Marke Balair



18.10.2017 – 15:20 ,  Handelszeitung   [newsroom]

Zürich (ots) - Investoren schmieden Pläne für einen Neustart mit Flugzeugen und Personal der Air-Berlin-Tochter Belair. Das berichtet die «Handelszeitung» mit Verweis auf Quellen bei Belair. Eine Präsentation habe bereits stattgefunden. Demnach möchte ein Investor fürs Fluggeschäft wieder auf die traditionsreiche Marke Balair setzen. Um wen es sich dabei handelt, ist unklar. Zuletzt flogen unter dem Dach der 2001 gescheiterten Swissair-Gruppe Flugzeuge mit diesem Schriftzug durch Europa. Die Marke geht zurück auf eine in den 1920er Jahren gegründete Basler Fluggesellschaft, die später als Swissair weiterflog.

Zwei Firmen besitzen heute Markenrechte an Balair: Die eine Gesellschaft wird von einem Basler Treuhänder verwaltet, der vor gut einem Jahr die Marke Balair auf gut Glück eintragen liess. Kommerzielle Pläne hat er derzeit nicht, wie er der Zeitung erklärt. Seine Markenrechte decken das klassische Fluggeschäft ab. Eine zweite Balair-Marke für den Bereich Flugzeugunterhalt besitzt die Firma Air Service Basel. Sie gehört dem schwerreichen Medizinaltechnik-Unternehmer und Hobbyflieger Hansjörg Wyss (ehemals Synthes). Dieser äusserte sich auf Anfrage nicht zu seinen Absichten.

Die Swissair-Gläubiger würden von einem Aufleben der Balair nicht profitieren. SAir-Group-Liquidator Karl Wüthrich liess die ursprünglichen Rechte an Balair und Balair/CTA ungenutzt verfallen, wie er auf Anfrage bestätigt.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten sie unter Tel: 058 269 22 90