PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Mobility Genossenschaft mehr verpassen.

10.01.2022 – 08:30

Mobility Genossenschaft

Elektromobilität: Wil ist die erste vollelektrische Mobility-Stadt

Elektromobilität: Wil ist die erste vollelektrische Mobility-Stadt
  • Bild-Infos
  • Download

Rotkreuz (ots)

Erstmals platziert Mobility in einer Schweizer Stadt ausschliesslich Elektroautos: In Wil stehen neu am Bahnhof, dem Waagplatz und an der Speerstrasse insgesamt acht E-Fahrzeuge bereit. Ziel ist, möglichst viele Einwohnende von geteilter Mobilität zu überzeugen und so der Umwelt Gutes zu tun. Auch in Flawil und Rapperswil fahren bald weitere E-Fahrzeuge.

Mobility setzt sich zum Ziel, all ihre Fahrzeuge bis spätestens 2030 zu elektrifizieren. Dieses Ziel hat die Carsharing-Anbieterin in Wil bereits erreicht: Neu stehen Nutzerinnen und Nutzern ausschliesslich E-Modelle zur Verfügung. Mit dem Seat Mi, dem VW ID.3 und dem Renault Zoe sind am Bahnhof deren sechs, an der Speerstrasse sowie am Waagplatz je eines platziert. Die Ladeinfrastruktur hat Mobility zusammen mit Partnern errichtet und wurde dabei von der Stadt Wil unterstützt. Sprecherin Sybille Theiler erklärt: "Sowohl Wil als auch Mobility wollen klimaneutral werden. Deshalb fiel uns der Entscheid zur Zusammenarbeit leicht. Für uns ist Wil eine Spielwiese, auf der wir Mobilität neu denken und ausprobieren können." Gespannt sei man insbesondere, wie die E-Autos ankommen werden und ob sich im Bereich der Ladezeiten Optimierungsmöglichkeiten ergeben." Auch die Stadt Wil ist angetan von der kompletten Umstellung auf alternative Antriebe. Stadtpräsident Hans Mäder unterstreicht: "Das elektrische Carsharing passt perfekt zu Wil und hilft, unsere ambitionierten Klimaziele zu erreichen."

Kostenloses Jahresabo kommt an

Das Pilotprojekt ist Teil des Programms Monamo Wil ("Modelle nachhaltige Mobilität in Gemeinden"), das vom Bundesamt für Energie mitgetragen wird. So können seit Mitte September 2021 alle Wilerinnen und Wiler von kostenlosen Mobility-Jahresabos profitieren. Eine Möglichkeit, die ankommt: Die Kundenzahl ist seitdem von 350 auf 560 hochgeschnellt. Die Abokosten werden von den Technischen Betrieben Wil TBW getragen.

E-Autos in Flawil und Rapperswil

Nebst Wil kommen auch Flawil und Rapperswil-Jona zu E-Fahrzeugen. An den entsprechenden Bahnhöfen stehen bald ein bzw. zwei Elektroautos zur Miete bereit.

ÜBER MOBILITY

Mobility bietet ihren 245'000 Kundinnen und Kunden schweizweit 2'950 Fahrzeuge an 1'540 Standorten. Die Genossenschaft bietet Return-Carsharing in der ganzen Schweiz, One-Way-Autos für Einwegfahrten zwischen Städten und Flughäfen sowie Mobility-Go für Freefloating in Basel. Dank modernster Technik funktioniert das Sharing-System einfach, preiswert, vollautomatisch, rund um die Uhr, in Selbstbedienung und auf starker nachhaltiger Basis. So ersetzt ein Mobility-Auto 11 Privatfahrzeuge.

Pressekontakt:

BILDER UND VIDEOMATERIAL ZUM THEMA
Download kostenloses Bild- und Videomaterial: https://www.mobility.ch/de/medien/bildarchiv

KONTAKTE
Mobility: Sybille Theiler, Stv. Mediensprecherin, 041 248 25 93, presse@mobility.ch

Weitere Storys: Mobility Genossenschaft
Weitere Storys: Mobility Genossenschaft