PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Ceres Nanosciences, Inc mehr verpassen.

10.11.2021 – 05:28

Ceres Nanosciences, Inc

Ceres Nanosciences richtet im Rahmen der NIH RADx-Initiative neun abwasserbasierte Covid-19-Überwachungszentren ein

Manassas, Virginia (ots/PRNewswire)

Ceres Nanosciences (Ceres), ein privates Unternehmen, das innovative Produkte zur Verbesserung der biowissenschaftlichen Forschung und diagnostischen Tests herstellt, gibt die Einrichtung von neun abwasserbasierten Epidemiologie-Zentren an, die im Rahmen der April 2021 von den National Institutes of Health (NIH) vergebenen 8,2 Millionen Dollar schweren RADxSM-Initiative (Rapid Acceleration of Diagnostics) eingerichtet werden sollen.

Die abwasserbasierte Epidemiologie kann Gemeinden dabei helfen, die Infektionsdynamik für SARS-CoV-2 zu überwachen, und kann als Frühwarnsystem für das Virus in einer Bevölkerung dienen, aber eine weit verbreitete Umsetzung wurde durch den Mangel an robusten, durchsatzstarken Viruskonzentrationsmethoden behindert.

Die magnetischen Viruspartikel Nanotrap® von Ceres lösen dieses Problem, indem sie eine schnelle Viruskonzentration direkt aus dem Rohabwasser ermöglichen und so den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Bearbeitung der Proben erheblich reduzieren. Abwassertestverfahren mit Nanotrap® Partikeln ermöglichen eine abwasserbasierte Epidemiologie auf mehreren Ebenen in einer Gemeinde, einschließlich der Ebene des Gebäudes, des Abwasserkanals in der Nachbarschaft und der Kläranlage.

"Unsere Kunden haben Zehntausende von Proben aus Studentenwohnheimen, K-12 Schulen, Ferienlagern, staatlichen Einrichtungen und Kläranlagen verarbeitet", so Ben Lepene, Chief Technology Officer bei Ceres Nanosciences. "Eine kürzlich von einem unserer Universitätskunden durchgeführte Studie zeigte, dass 85 % der einzelnen Covid-19-Fälle auf dem Campus ein positiver Abwasserbefund vorausgegangen war."

Jedes Center of Excellence wurde auf der Grundlage ihrer Fähigkeit ausgewählt, die erweiterten Kapazitäten zu nutzen, um die Dienste auf unterversorgte und benachteiligte Gemeinden auszuweiten und den Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen wichtige Informationen zu liefern. Jeder Standort erhielt die Materialien und eine Vor-Ort-Schulung durch das Anwendungsteam von Ceres, um ein automatisiertes Protokoll zu implementieren, das die Kapazität auf 100 Proben pro Tag erhöht und die Durchlaufzeiten auf weniger als acht Stunden verkürzt.

"Diese Standorte umfassen gemeinnützige, universitäre, öffentliche Gesundheits- und kommerzielle Testlabors in acht Staaten mit einer Gesamtbevölkerung von mehr als 120 Millionen Menschen", sagte Tara Jones-Roe, Vizepräsidentin für Vertrieb und Marketing bei Ceres Nanosciences. "Wir sind sehr stolz auf diese großartige Gruppe von Organisationen und freuen uns darauf, weitere Standorte zu finden."

Die heute bekannt gegebenen Standorte sind die Arizona State University mit OneWaterOneHealth, CIAN Diagnostics, Public Health Laboratory of East Texas, University at Buffalo, UCLA, UC Davis mit UC Merced, University of Connecticut, University of Kansas und West Virginia University.

Alle Einzelheiten finden Sie unter https://www.ceresnano.com/press-release-coe9

Pressekontakt:

Ross M. Dunlap
Ceres Nanosciences, Inc
1.800.615.0418 Durchwahl 202
rdunlap@ceresnano.com
www.ceresnano.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1492770/Ceres_Nanosciences_Logo.jpg