PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von The Economist Group mehr verpassen.

29.09.2021 – 07:01

The Economist Group

Die Economist Group führt Economist Impact ein

London (ots/PRNewswire)

Die Economist Group hat heute die Gründung von Economist Impact bekannt gegeben - ein Unternehmen, das mit führenden Unternehmen, Regierungen und gemeinnützigen Organisationen zusammenarbeiten wird, um einen positiven gesellschaftlichen Wandel zu bewirken.

In einem einzigartigen Angebot verbindet Economist Impact eine 75-jährige Tradition des evidenzbasierten politischen Recherchierens mit der Kreativität einer vertrauenswürdigen Medienmarke, um ein konkurrenzloses globales Publikum von einflussreichen Führungskräften anzusprechen. Economist Impact liefert den Einblick, die Innovation und den Einfluss, den Entscheidungsträger benötigen, um den Fortschritt in unserer sich schnell entwickelnden Welt zu fördern.

Gemeinsam mit seinen Partnern treibt Economist Impact die Diskussion über drei Schlüsselbereiche der Systemtransformation voran -- Nachhaltigkeit, Gesundheit und die sich verändernde Form der Globalisierung -- und entwirft bereits mehrjährige Partnerschaften für ein Spektrum von Kunden, wobei eine globale Bühne es ihnen ermöglicht, eine führende Rolle zu spielen. Beispiele dafür sind das Projekt Back to Blue mit der Nippon Foundation, das sich für den Schutz der Ozeane einsetzt, und das Programm von Google Jigsaw zur Beendigung der Online-Gewalt gegen Damen. Weitere Partner von Economist Impact sind die Deutsche Bank, BP, Infosys und Amgen.

Christoph Woermann, CMO, Deutsche Bank Corporate Bank, kommentierte: "Economist Impact steht für Glaubwürdigkeit, wobei die fünf R?s die Marke charakterisieren - rigour, reliability, research, reach und real-world topics (Strenge, Zuverlässigkeit, Forschung, Reichweite und praxisnahe Themen). Unsere preisgekrönte Partnerschaft verbindet ein engagiertes Publikum von Treasurern auf der ganzen Welt und unterstreicht die Rolle der Deutschen Bank als Global Hausbank."

Die Gründung der neuen Einheit folgt auf die starke Leistung von The Economist Group im Jahr 2021 - mit einem Betriebsgewinn von 41,8 Mio. GBP, der um 8,9 Mio. GBP oder 27 % über dem des Vorjahres liegt -, die die Gruppe in eine starke Position gebracht hat, um langfristig profitables Wachstum zu verfolgen. Diese Ergebnisse sind das Ergebnis einer erneuten Konzentration auf die Aufgabe, den Fortschritt voranzutreiben. Die Schaffung von Economist Impact als globales, evidenzbasiertes Unternehmen ist ein wichtiger Teil der Strategie des Konzerns.

Lara Boro, Geschäftsführerin von The Economist Group, sagte:

"Um die Komplexität zu überwinden und die Chancen in unserer modernen Welt zu nutzen, müssen die Führungskräfte von heute das Gespräch über wichtige Themen gestalten. Economist Impact wurde entwickelt, um Entscheidungsträgern die tiefgreifenden Erkenntnisse und eine vertrauenswürdige Plattform zu bieten, die sie dafür benötigen.

Aufbauend auf unserem Erbe und unserer weitreichenden Expertise stellt Economist Impact den jüngsten Schritt in der Entwicklung von The Economist Group dar. Wir sind begeistert von seinem Potenzial und stolz darauf, dass bereits so viele globale Marken und Institutionen Impact-Partnerschaften eingehen und sich für eine Zusammenarbeit mit uns entscheiden."

Claudia Malley, Geschäftsführerin von Economist Impact Partnerships, sagte:

"Die Welt befindet sich inmitten eines großen Paradigmenwechsels. Um den Weg in die Zukunft zu ebnen, haben wir ein neues, einzigartiges Modell für Partnerschaften geschaffen.

Durch eine leistungsstarke Kombination aus faktenbasierten Erkenntnissen, kreativer Innovation und unübertroffenem globalem Einfluss können wir die Diskussion neu gestalten, Lösungen für die Probleme unserer Welt überdenken und Möglichkeiten für den Fortschritt freisetzen - und damit nicht nur einen Mehrwert für die Organisationen schaffen, mit denen wir zusammenarbeiten, sondern auch eine weltverändernde Wirkung erzielen."

Informationen zu Economist Impact

Economist Impact verbindet die Strenge eines Think-Tanks mit der Kreativität einer Medienmarke, um ein weltweit einflussreiches Publikum zu erreichen. Wir glauben, dass evidenzbasierte Erkenntnisse die Debatte eröffnen, die Perspektiven erweitern und den Fortschritt fördern können. Die von Economist Impact angebotenen Dienstleistungen existierten zuvor innerhalb der Economist Group als separate Einheiten, darunter EIU Thought Leadership, EIU Public Policy, Economist Events, EBrandConnect und SignalNoise.

Unsere Erfolgsbilanz erstreckt sich über 75 Jahre und 205 Länder. Neben kreativem Storytelling, Event-Expertise, Design-Thinking-Lösungen und marktführenden Medienprodukten erstellen wir Framework-Design, Benchmarking, wirtschaftliche und soziale Wirkungsanalysen, Prognosen und Szenario-Modelle. Damit ist das Angebot von Economist Impact einzigartig auf dem Marktplatz. Besuchen Sie www.economistimpact.com für weitere Informationen.

Informationen zur The Economist Group

The Economist Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Fortschritt voranzutreiben. Das Unternehmen entwickelt hochwertige, fundierte globale Analysen, die sich durch alle Geschäftsbereiche ziehen. Mit 25 Niederlassungen in 14 Ländern und einem weltweiten einflussreichen Publikum und Kundenstamm produziert die Gruppe digitale und gedruckte Produkte, veranstaltet globale Events und bietet eine Reihe von Abonnements und anderen Dienstleistungen für Kunden und Verbraucher an. Zu den Vorzeigeunternehmen gehören The Economist, Economist Intelligence, Economist Education und Economist Impact.

Holly Donahue

HollyDonahue@economist.com

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1634542/Economist_Logo.jpg

Pressekontakt:

Holly Donahue
HollyDonahue@economist.com
+44 (0)7715621079