PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DataChat mehr verpassen.

08.09.2021 – 08:09

DataChat

DataChat schließt Runde der Serie A mit 25 Mio. USD ab, um die Datenanalyse weiter zu demokratisieren

Madison, Wis. (ots/PRNewswire)

DataChat, Inc., ein Softwareunternehmen, das die Datenanalyse revolutioniert, gab heute den Abschluss einer Serie-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 25 Millionen US-Dollar bekannt, die von Redline Capital und Anthos Capital geführt wird. Celesta Capital und Nepthene Capital, die die vorangegangene 4-Millionen-Dollar-Startkapitalrunde leiteten, beteiligten sich ebenfalls.

DataChat befasst sich mit einem zentralen Problem für Unternehmen: Daten zu erfassen ist einfach, aber datengestützte Entscheidungen zu treffen ist schwierig. Das gilt insbesondere für Geschäftsanwender, die schnell auf neue Trends in ihren Daten reagieren müssen.

"Die Analyse von Geschäftsdaten ist größtenteils in jahrzehntealten Prozessen verhaftet, die von traditionellen Business-Intelligence-Tools angetrieben werden", erläuterte Tatiana Evtushenkova, Partnerin bei Redline Capital. "Jignesh und sein Team haben einen radikal anderen Ansatz, um die Analyse mithilfe eines neuartigen Konversationsparadigmas zu demokratisieren, und sie haben eine überzeugende Vision, um das bestehende Analyse-Ökosystem drastisch zu verändern. Wir freuen uns, diese Runde begleitet zu haben."

Die größte Herausforderung für Unternehmen besteht heute darin, wie sie ihre Geschäftsanwender in die Lage versetzen können, komplexe Datenanalysen selbst durchzuführen. Für Ad-hoc-Analysen verlassen sich diese Benutzer heute entweder auf vorbereitete Dashboards oder Tabellenkalkulationen, um komplexe Analysefragen zu beantworten. Die Möglichkeit, neue, ausgefeilte Analyse-Workflows mit fortschrittlichen Methoden wie dem maschinellen Lernen zu erstellen, ist für diese Geschäftsanwender einfach unerreichbar. DataChat ermöglicht es diesen Nutzern, sich selbst um die wissenschaftliche Datenanalyse zu kümmern, indem sie einfach mit ihrer All-in-One-Plattform in kontrollierter natürlicher Sprache "plaudern".

"Wir waren beeindruckt von der Einfachheit der von DataChat entwickelten Lösung, die komplexe Lern- und Kollaborationsmechanismen abstrahiert, die erforderlich sind, um das volle Potenzial von Unternehmensdaten auszuschöpfen", so Bryan Kelly, Mitbegründer von Anthos Capital. "Wir waren auch beeindruckt von dem hervorragenden DataChat-Team, das erstklassige Technologien mit einem ausgeprägten kundenorientierten Ansatz in allem, was es tut, kombiniert."

DataChat beschreibt seinen Ansatz als "KI + BI = CI", was kurz und bündig die Philosophie des Unternehmens wiedergibt, das mit seinem neuartigen Conversational Intelligence (CI)-Ansatz, der künstliche Intelligenz (KI) nutzt, um die Geschäftsanalytik oder Business Intelligence (BI) auf die nächste Stufe zu heben.

"Die Seed-Runde hat es uns ermöglicht, die ursprüngliche Produktvision auf den Markt zu bringen und einer begrenzten Anzahl von Kunden zur Verfügung zu stellen", erklärt Jignesh Patel, CEO und Mitbegründer von DataChat. "Die Aufnahme war ein großer Erfolg und die Runde der Serie A wird es uns ermöglichen, sowohl unsere Produkt-Roadmap als auch unsere Kundenwachstumsstrategie schneller umzusetzen."

DataChat wurde als Spin-out der Universität von Wisconsin gegründet und hat seinen Hauptsitz weiterhin in Madison. DataChat erhält auch weiterhin Mittel von America's Seed Fund und der Wisconsin Alumni Research Foundation (WARF), der gemeinnützigen Patent- und Lizenzierungsorganisation der UW-Madison.

Pressekontakt:

KONTAKT:
info@datachat.ai