PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Digital Science mehr verpassen.

19.08.2021 – 15:00

Digital Science

Digital Science startet Dimensions Life Sciences & Chemistry

London (ots/PRNewswire)

Digital Science, ein Technologieunternehmen mit der Vision eines vertrauenswürdigen und kollaborativen Forschungsökosystems, das den Fortschritt für alle vorantreibt, freut sich, die Einführung einer neuen Version seiner beliebten Dimensions-Plattform - Dimensions Life Sciences & Chemistry (Dimensions L&C) - bekannt zu geben, die sich auf Forschungsaktivitäten im Bereich Biowissenschaften und Chemie konzentriert.

Dimensions L&C analysiert mehr als 120 Millionen wissenschaftliche Veröffentlichungen, Millionen von Patenten, Zuschüssen und Dokumenten zu klinischen Studien. Sie ist größer als andere Datenbanken und verwendet im Gegensatz zu herkömmlichen, manuell kuratierten Werkzeugen aktuelle semantische Textanalysewerkzeuge und Ontologien, so dass leistungsstarke, aktuelle Suchfunktionen zur Verfügung stehen, die bisher in diesem Umfang nicht verfügbar waren.

In der Vergangenheit mussten die Nutzer bei der Literaturrecherche genau wissen, was sie finden wollten, um die relevanten Ergebnisse einzugrenzen und vordefinierte Hypothesen zu bestätigen oder zu entkräften. Dank der systematisch in Ontologien erfassten Erkenntnisse und der Rechenleistung können Forscher Antworten auf komplexe und vielfältige Anfragen direkt aus den Quellinhalten erhalten.

Die Nutzer können nach kleinen Molekülen, chemischen Reaktionen und Gensequenzen suchen, Biomarker validieren, Krankheitsmechanismen verstehen und Arzneimittelziele identifizieren. Darüber hinaus können sie mit einem Chemie-Struktur-Editor und einer Biosequenz-Suche für Nukleotide und Proteine schnell relevante chemische Informationen in breiteren Forschungsbereichen der Biowissenschaften und der Chemie finden. Im Gegensatz zu anderen Produkten werden die Daten täglich in Volltextdokumenten identifiziert, wodurch eine äußerst umfassende und aktuelle Ressource entsteht.

Digital Science hat kürzlich eine Zusammenarbeit mit OntoChem (www.ontochem.com) angekündigt. Dimensions L&C verwendet die Ontologien von OntoChem, die rund 40 Millionen Konzepte und 100 Millionen Synonyme aus mehr als 35 Wissensdomänen wie Verbindungen, Proteine, Krankheiten, Arzneimittel, Materialien, Methoden, Geräte oder Arten umfassen und ein hochwertiges, kontextsensitives Werkzeug zur Wissensentdeckung ermöglichen.

Christian Herzog, CEO von Dimensions, sagte: "Es gibt einen ständig wachsenden Heuhaufen von Veröffentlichungen, und die Forscher müssen die Nadeln der Informationen schnell und effizient finden. In der Vergangenheit musste man wissen, was man die Suchmaschine fragen musste, um etwas zu finden, aber mit Dimensions L&C bieten wir jetzt die nächste Generation der Auffindbarkeit für Forscher in den Biowissenschaften und der Chemie: eine ontologiegestützte Suchmaschine, die Beziehungen und Links in mehr als 120 Mio. Publikationen identifiziert - und es dem Forscher ermöglicht, von der Suche zur KI-gestützten Entdeckung überzugehen."

Dimensions wird von Wissenschaftlern, akademischen Einrichtungen, Geldgebern und der Industrie genutzt. Die Datenbank bietet die umfassendste Sammlung von verknüpften Daten in einer einzigen Plattform: von Finanzhilfen, Veröffentlichungen, Datensätzen und klinischen Studien bis hin zu Patenten und politischen Dokumenten. Da Dimensions den gesamten Lebenszyklus der Forschung abbildet, kann die Forschung von der Finanzierung über den Output bis zur Wirkung verfolgt werden. Sie hat die Art und Weise, wie Forschung entdeckt, zugänglich gemacht und bewertet wird, verändert.

Digital Science ist ein Technologieunternehmen, das daran arbeitet, die Forschung effizienter zu machen. Wir investieren in innovative Unternehmen und Technologien, die alle Teile des Forschungsprozesses offener und effektiver machen, und unterstützen diese. Die Beratungsgruppe von Digital Science arbeitet mit Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, um auf der Grundlage von Daten neue Erkenntnisse zur Unterstützung von Entscheidungsträgern zu gewinnen. Besuchen Sie www.digital-science.com und folgen Sie @digitalsci auf Twitter.

Pressekontakt:

a.jackson@digital-science.com