PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Elasmogen mehr verpassen.

10.12.2020 – 12:56

Elasmogen

Elasmogen gibt Patentschutz für 2 neue VNAR- und soloMER-Patentfamilien bekannt

Aberdeen, Schottland (ots/PRNewswire)

- Neue Patentbewilligungen in mehreren Regionen für die Verwendung humanisierter oder entimmunisierter VNARs für therapeutische Anwendungen

Elasmogen Ltd, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das die Entwicklung von soloMER(TM) Biologika vorantreibt, gibt heute eine bedeutende Entwicklung seiner patentrechtlichen Position bekannt, denn es hat für zwei neue Patentfamilien Patentschutz in verschiedenen Regionen erhalten. Diese Bewilligungen untermauern Elasmogens Medikamentenentwicklungsplattform, die Verwendung von humanisierten oder entimmunisierten VNAR-Proteinen (soloMERs(TM)) für die Therapie und den Schutz eines wachsenden Portfolios von Medikamentenformaten, insbesondere für die systemische Therapie mit verlängerter Halbwertszeit des Serums.

soloMERs(TM) sind Elasmogens proprietäre Versionen von Medikamenten, die auf VNARs basieren, kleinen (11 kDa) antikörperähnlichen Proteinen, die in Haien vorkommen. Die Umwandlung von VNARs in SoloMERs, ein Format, das die einzigartigen Merkmale von VNARs beibehält, aber nun für den menschlichen Gebrauch (Humanisierung oder Entimmunisierung) geeignet ist, wurde in den USA als Erfindung anerkannt. Die Patentfamilie besteht aus einem Stammpatent und verschiedenen Teilpatenten. Darüber hinaus hat Elasmogen unter Einsatz modernster gentechnischer Verfahren in seinen Labors riesige, vielfältige Arzneimittelbibliotheken mit mehr als 100 Milliarden individuellen VNARs und SoloMERs angelegt, aus denen neue Wirkstoffkandidaten effizient zu einer Reihe von Zielmolekülen für Medikamente isoliert werden können (Elasmogens "Drug-Engine"). Diese Bibliotheken kombinieren die Qualitäten verschiedener Haiarten in einem Reagenzglas und ihr innovatives Design wurde in den letzten Monaten in folgenden Ländern und Regionen patentiert: USA, Europa, Kanada, Japan, China und Australien.

Caroline Barelle, CEO von Elasmogen, sagte: "Wir freuen uns, dass all unsere harte Arbeit und unser Erfindergeist mit der Erteilung neuer Patente belohnt wurde. Dies sichert die Position von Elasmogen als weltweit führendes Unternehmen bei der Entwicklung von VNARs zu biologischen Therapeutika. Die Fähigkeit, das Äquivalent von 10.000 Haien in ein Reagenzglas zu stecken, und damit eine Plattform für die Arzneimittelentdeckung zu schaffen, die dafür genutzt werden kann, SoloMERs für Krankheiten wie Krebs und entzündliche Erkrankungen zu formatieren: Das ist das Sprungbrett, das wir brauchen, um zur nächsten Stufe unserer geschäftlichen Entwicklung überzugehen."

Die neuen Patentfamilien unterstützen sowohl Elasmogens interne Pipeline neuartiger Medikamente als auch die wachsende Zahl erfolgreicher kommerzieller Partnerschaften. Diese Partnerschaften haben den Einsatz von soloMERs erweitert: Sie umfassen direkte therapeutische Anwendungen, Halbwertszeit Verlängerung und Targeting-Agenten mit potenten Drogen Sprengköpfen (so genannte Wirkstoff-Konjugate) für die Behandlung von aggressiven und lebensverkürzenden Krankheiten. Eine Zusammenarbeit mit Almac Discovery Ltd. konzentriert sich auf das Krebsziel ROR1. Die vollständige Tumorrückbildung bei soliden Tumoren in in-vivo-Modellen der Erkrankung konnte über 100 Tage lang erzielt werden.

"Die Möglichkeit, mit anderen Unternehmen zusammenzuarbeiten, beschleunigt das Fortschreiten verschiedener krankheitsmodifizierender Anwendungen für unsere soloMERs(TM). Wir haben dadurch das Potenzial, schwer zu behandelnde Krebsarten durch Tarnung und aus dem Inneren des Festtumors heraus zu zerstören und Elasmogen rasch in die klinische Phase zu führen", sagte Andy Porter, CTO von Elasmogen.

Informationen zu Elasmogen:

Elasmogen wurde 2016 von der University of Aberdeen, Schottland, ausgegründet und entwickelt soloMERs(TM); vollständig humanisierte (oder entimmunisierte), einkettige Therapeutika der nächsten Generation für autoinflammatorische Erkrankungen und Onkologie. SoloMERs(TM) sind patentgeschützte humanisierte klinische Kandidaten, die von VNARs (variablen neuen Antigenrezeptoren) abgeleitet sind, die natürlicherweise im Immunsystem von Haien als hochaffine, antikörperähnliche Bindungsdomänen vorkommen. VNARs haben einen anderen Ursprung als Antikörper und haben sich 400 Millionen Jahre konvergent entwickelt. Über sie ist in der komplexen Patentlandschaft, in der die Entdeckung und Beschreibung von Antikörpern festgehalten ist, nichts zu finden. Mit 9% der Größe eines Antikörpers produzieren sie die kleinsten und die robustesten Bindungsdomänen im Tierreich. Elasmogen hat die einzigartige Fähigkeit, SoloMERs zu isolieren und zu entwickeln. Das Unternehmen verfügt über eine starke IP-Position, die die Plattform, die Formate, die Produkte und den Prozess abdeckt und über 25 Patente in den USA, Europa und anderen Gebieten erfasst.

Das Unternehmen nutzt sein Know-how in der frühen und späteren präklinischen Entwicklung, um eine Reihe neuer, lokal verabreichter Proteinprodukte gegen autoinflammatorische Erkrankungen rasch voranzubringen. Darüber hinaus arbeitet Elasmogen mit einer Reihe von hochkarätigen Biopharma-Partnern und Akademikern zusammen, um die therapeutischen Möglichkeiten, die seine Technologie bietet, voll auszuschöpfen.

www.elasmogen.com

Pressekontakt:

Caroline Barelle
CEO von Elasmogen. Tel. +44 (0)1224 438545

caroline.barelle@elasmogen.com