PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Swiss Fair-Trade AG (SFT) mehr verpassen.

30.11.2020 – 15:27

Swiss Fair-Trade AG (SFT)

Gratis Masken für Bedürftige

Gratis Masken für Bedürftige
  • Bild-Infos
  • Download

Basel (ots)

Alle, auch Bedürftige, müssen sich jetzt schützen. Swiss Fair-Trade AG verschenkt in Zusammenarbeit mit Fondation Petram Gesichtsmasken. Der Verbrauch an Gesichtsmasken ist weltweit explodiert. Die steigende Nachfrage hat die Preise in die Höhe getrieben. Für viele Bedürftige ist die Maskenpflicht damit zu einem echten Problem geworden. Fondation Petram stellt ein Maskenkontingent zur Verfügung, das Swiss Fair-Trade AG an Betroffene verteilt.

In letzter Zeit häufen sich die Anfragen für die Unterstützung bei der Beschaffung von Gesichtsmasken. Bedürftige, die kaum Geld für Lebensmittel aufbringen, können sich eine Schachtel Masken einfach nicht leisten. Die Fondation Petram sah sich zum Handeln gezwungen und hat eine halbe Millionen Masken über Swiss Fair-Trade AG eingekauft.

Damit die CE-zertifizierten Masken auch wirklich bei den Bedürftigen ankommen, ist Swiss Fair-Trade AG nicht nur Lieferant der Gesichtsmasken aus nachhaltiger Produktion, sondern hat sich auch für die Verteilung eingesetzt.

Wir haben, erklärt Benno Burkhardt, Geschäftsführer Swiss Fair-Trade AG, Sozialdienste und Hilfsorganisationen angefragt, uns bei der Feinverteilung zu unterstützen. Es liegt uns am Herzen, dass die Masken an die wirklich bedürftigen Menschen verteilt werden. Und diese stehen nun mal nicht im Telefonbuch. Das positive Echo überstieg unsere kühnsten Erwartungen.

Öffentliche Institutionen der Sozialhilfe stehen täglich im Kontakt mit unterstützten Klientinnen und Klienten. So zum Beispiel die Fachorganisation AOZ, die auch sicherstellt, dass sich im Raum Zürich Geflüchtete an die geltenden Schutzmassnahmen halten und halten können. Thomas Schmutz, Kommunikationschef der AOZ: "Wir begrüssen das Engagement und den Beitrag der Fondation Petram zur Bewältigung der aktuellen Krise sehr. Die Pandemie ist für alle eine Herausforderung - für Zugewanderte mit bescheidenen finanziellen Mitteln ganz besonders."

Véronique Tischhauser-Ducrot, Vorsitzende der Geschäftsleitung, nimm im Auftrag der Pro Senectute Kanton Zürich die Masken entgegen: "Wir können unseren Leistungsauftrag zu Gunsten der vulnerablen, älteren Bevölkerung nur erfüllen, wenn die Öffentlichkeit und Unternehmen mit Weitsicht uns dabei unterstützen."

Auch der Caritas-Markt hat die Idee von Swiss Fair-Trade AG mit Begeisterung aufgenommen und die Masken über ihr Netzwerk verteilt. "Mit unseren 21 Lebensmittelmärkten in der Schweiz, erklärt Thomas Künzler, Geschäftsleiter Caritas-Markt, haben wir eine nationale Verbreitung und eine hohe Akzeptanz bei Armutsbetroffenen in der Schweiz. Die Märkte eigenen sich besonders gut für solche Aktionen."

Im November wurden so über eine halbe Million Gesichtsmasken schweizweit an Bedürftige verteilt. Die Partnerschaft zwischen Swiss Fairt-Trade AG, Fondation Petram, Sozialämtern und Hilfsorganisationen ist der lebendige Beweis für ein funktionierendes, soziales Netzwerk mit einem hohen Wirkungsgrad.

Soforthilfe für Bedürftige in Not

Boxen à 50 hochwertigen Gesichtsmasken können kostenlos unter kaia.ch/petram bestellt werden. Kaia ist der E-Shop der Swiss Fair-Trade AG mit sinnvollen Produkten, zu fairen Preisen, für Menschen, die nachhaltig gesünder leben wollen.

Über FP Fondation Petram

Die Stiftung wurde im Dezember 2012 von Jacques Buchi und Jürg Stäubli mit einem Kapital von mehr als 40 Mio. Franken gegründet. Mindestens der jährliche Ertrag wird für wohltätige Zwecke eingesetzt. Mit Spenden, Stipendien oder andere Beiträge zur Verbesserung des individuellen und gemeinschaftlichen Lebens werden Menschen in Not, insbesondere Kinder und ältere Menschen, in der ganzen Welt unterstützt. Die Stiftung fördert Projekte und Programme in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kunst und Kultur sowie Umwelt und trägt damit zur Verbesserung der Lebensbedingungen bei.

Avenue de la Gare 12, CH-1700 Fribourg

+41 22 363 07 07

Über Swiss Fair-Trade AG (SFT)

Swiss Fair-Trade AG (SFT) setzt sich für einen weltweit fairen und nachhaltigen Handel ein. Einerseits betrachtet SFT den ganzen Lebenszyklus eines Produktes - von der Rohstoffgewinnung, über die Herstellung bis zur ökologisch unbedenklichen Entsorgung oder zum Recycling. Andererseits schützt SFT die Menschen, die von Anfang bis Ende des Produktlebenszyklus einen Beitrag leisten, der ihre Existenz sichert, Freude macht und die Natur beschützt.

Der Slogan "Mein Shop, mein Karma." ist Programm und Bekenntnis für den Geschäftsbereich E-Commerce. Auf kaia.ch bietet SFT ein breites Sortiment an Produkten aus fairem Handel. topbaby.ch vertieft das Angebot für Babies und Kinder und deltalux.ch steht für umweltfreundliche Leuchten. Die Eigenmarke Chanoyu - ein Premiumtee für Geniesser der Teekultur - ist unter chanoyu-tea.ch geführt.

Pressekontakt:

Benno Burkhardt
b.burkhardt@sftag.ch
Freie Strasse 45
CH-4001 Basel
+41 61 551 10 20