Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Tintri by DDN mehr verpassen.

15.07.2020 – 09:01

Tintri by DDN

Tintri stellt SQL Integrated Storage vor: autonome Operationen, präzise Steuerung und garantierte Performance für SQL-Server-Workloads

Santa Clara, Kalifornien (ots/PRNewswire)

Intelligente Infrastruktur revolutioniert Speicherverwaltung für SQL-Server-Datenbanken

Tintri®, Anbieter von intelligenter Infrastruktur für Unternehmen, stellte heute mit Tintri SQL Integrated Storage eine innovative Speichertechnologie vor, die eine beispiellose Transparenz, Automatisierung und Steuerung für virtuelle und physische Microsoft SQL Server-Datenbanken ermöglicht. Die Lösung leitet eine neue Ära für Kunden von SQL Server ein. Ihr vereinfachtes, intelligentes Speichermanagement steigert die Effizienz, unterstützt Datenbankadministratoren und gewährleistet ein konsistentes Endbenutzererlebnis.

Tintri SQL Integrated Storage baut auf der hoch differenzierten Tintri VMstoreTM Intelligent Infrastructure-Plattform auf. Dabei handelt es sich um die branchenweit erste Speicherlösung auf der Ebene einzelner Datenbanken, die Integration, Analyse, autonome Verwaltung und Datenschutz bietet. SQL Integrated Storage sorgt mit durchgehender Transparenz für höhere Effizienz und vermittelt aus zentraler Sicht aussagekräftige Erkenntnisse über den gesamten Stack der SQL-Server-Datenbankinfrastruktur. Die Lösung kombiniert eine Automatisierung auf Basis von Machine Learning (ML) mit granularer Self-Service-Steuerung. Sie unterstützt Datenbankadministratoren, Infrastrukturmitarbeiter und Datenbankbenutzer gleichermaßen durch ein herausragendes Benutzererlebnis.

"Bislang stellt das Management von Datenbankspeichern sowohl Datenbankadministratoren als auch Storage Manager vor erhebliche Herausforderungen; vor allem wegen mangelnder Transparenz auf der Speicherseite. Zur Erzielung der bestmöglichen Effizienz müssten Speicheroperationen auf der Ebene der einzelnen Datenbanken angewendet werden. Die Speicherplattformen der Unternehmen bieten diesen Grad an Transparenz aber nicht", so Eric Burgener, Research Vice President, Infrastructure Systems, Platforms and Technologies Group bei IDC. Mit SQL Integrated Storage baut Tintri auf seiner Tradition auf, ein effizientes und granulares Speichermanagement auf Ebene der virtuellen Maschinen zu realisieren, und stellt diese Fähigkeit jetzt auch für Microsoft SQL Server-Datenbanken bereit. Ein Leistungsmerkmal, das für eine deutlich höhere operative Effizienz sorgt."

Tintri SQL Integrated Storage optimiert und sichert automatisch die Performance für jede SQL Server-Datenbank. Dies gilt sogar während der Datensicherungs- und Cloning-Prozesse, die sich normalerweise auf die Service-Level von Datenbanken auswirken. Die Administratoren erhalten außerdem Einblick in Echtzeit und können somit Datenbank-Hotspots lokalisieren, bevor Benutzer betroffen sind. Durch den Wegfall des bei älteren Speicherkonfigurationen üblichen hohen Aufwands für Tuning, Fehlerbehebung und Analyse können Unternehmen den Verwaltungsaufwand für den Datenbankspeicher um bis zu 95 % reduzieren. Zudem senkt die vereinfachte Speicherarchitektur die Investitionskosten. Tausende von SQL Server-Datenbanken lassen sich in einem einzigen Repository verwalten. Die Ineffizienz herkömmlicher Speicherlösungen entfällt damit vollständig.

Weitere zentrale Merkmale von Tintri SQL Integrated Storage:

- Erstklassige Transparenz - Breite Transparenz über den gesamten Datenbankinfrastruktur-Stack hinweg, verbunden mit detaillierten Leistungs- und Kapazitätsmetriken samt Visualisierung, einschließlich Latenzzeiten pro Datenbank, IOPS, Durchsatz und Platzbedarf.  Bestandsaufnahme der Datenbanken und Identifizierung von Ausreißern in Echtzeit, was die Problemlösung beschleunigt und einer unkontrollierten Ausuferung entgegenwirkt. 
- Self-Service-Unterstützung - Der autonome Betrieb und die vereinfachte Verwaltung auf Datenbankebene unterstützen die Datenbankadministratoren und machen tiefgreifende Kenntnisse über Speichersysteme überflüssig. Dadurch entfallen Helpdesk-Tickets. Die Betriebseffizienz wird verbessert. Speicher- und Datenbankexperten können sich auf strategisch wichtigere Aktivitäten konzentrieren. 
- Kalkulierbare Leistung und Auto Quality of Service (QoS) -  Die einzelnen Datenbanken werden voneinander und von anderen Workloads getrennt, um vorhersagbare E/A und konsistente Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Ressourcen werden dynamisch angepasst und die Datenbanken werden automatisch abgestimmt, wenn sich die E/A-Anforderungen ändern, wobei für jede Datenbank eine Latenz von unter einer Millisekunde sichergestellt wird. Das schnelle und unterbrechungsfreie Klonen von Datenbanken in der Produktion verringert die Auswirkungen von Wartungs- und Reporting-Vorgängen auf die Performance.  
- Unkomplizierter Datenschutz ohne Unterbrechung des Betriebs - Flexible, richtlinienbasierte Snapshot-Kopien für einzelne Datenbanken oder Gruppen von Datenbanken vereinfachen den Datenschutz deutlich. Die sofortigen, unterbrechungsfreien Momentaufnahmen haben keine Auswirkungen auf die Leistung von Produktionsdatenbanken oder Benutzern. Datenbanken können auch einzeln und innerhalb von Sekunden wiederhergestellt werden. 
- Schnelle, kosteneffiziente Entwicklung - Ad-hoc-Klone auf Datenbankebene beschleunigen die Entwicklungszyklen - ohne Auswirkungen auf die Leistung und ohne Platzverbrauch bei der Erstellung. Testzyklen werden vereinfacht, da sich Datenbanken in Sekundenschnelle aktualisieren lassen - im Unterschied zu mehreren Stunden bei den üblichen Backup- und Wiederherstellungsverfahren.  Jeder Entwickler kann über eine dedizierte Datenbank-Sandbox verfügen, was parallele Entwicklungs-Workflows mit höherer Produktivität unterstützt. 
- Prädiktive Analytik und Planung - Auf Basis von Machine Learning und anhand der Verlaufsdaten aus drei Jahren werden zukünftige Kapazitäts- und Leistungsanforderungen bis zu 18 Monate im Voraus genau vorhergesagt. "Was-wäre-wenn"-Analysen und -Szenarien geben Aufschluss über Leistungs- und Kapazitätsauswirkungen zusätzlicher SQL-Server und vermeiden eine Über- oder Unterdimensionierung der Ressourcen.  

"Datenbankadministratoren und Infrastruktur-Administratoren verwalten Speichersysteme oft auf verschiedenen Ebenen. Wenn den einzelnen Teams die nötigen Einblicke und gemeinsamen Rückschlüsse fehlen, erhöhen sich Overhead und Ineffizienzen", so Tomer Hagay, CTO und Head of Product bei Tintri. "Die Speicherebene sollte mehr bieten als nur Leistung, Verfügbarkeit und Kapazität. Mit Tintri SQL Integrated Storage kombinieren wir Erkenntnisse auf Ebene der einzelnen Datenbanken, Echtzeit-Telemetrie und Machine Learning und stellen damit eine intelligente Infrastruktur bereit, die Speicheroperationen autonom optimiert und verwaltet und die Datenbankadministratoren gleichzeitig mit Self-Service- und Steuerungsfunktionen unterstützt."

Verfügbarkeit, Systemvoraussetzungen und Support

SQL Integrated Storage ist ab sofort direkt von Tintri und über zertifizierte Partner erhältlich. Für bestehende Kunden ist die Lösung als Software-Upgrade erhältlich. Systemvoraussetzungen und Support:

- MS-SQL Server 2016 und höher 
- Windows Server 2016 und höher 
- Tintri Global Center (TGC) Advanced Licenses oder Tintri VMstore Software Suite 
- TGC 5.x und VMstore 4.6.x 

Weitere Informationen

- Tintri SQL Integrated Storage Tech Brief
- Tintri SQL Integrated Storage Lösungsprofil
- Tintri SQL Integrated Storage Marktforschungsstudie
- Intelligent Infrastructure for SQL Server Blog-Beiträge 

Über Tintri

Tintri hat seinen Sitz im Silicon Valley und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von DataDirect Networks (DDN), dem Data-at-Scale Powerhouse und weltgrößten nicht börsennotierten Storage-Unternehmen. Tintri sorgt in Rechenzentren großer Unternehmen für eine herausragende Performance. Die KI-fähige intelligente Infrastruktur von Tintri unterstützt die Automatisierung durch Selbstlernfunktionen. Die analytischen Erkenntnisse tragen dazu bei, Betriebsabläufe zu vereinfachen und zu beschleunigen, und ermöglichen datenbasierte geschäftliche Einblicke. Tausende von Tintri-Kunden sparen mit Tintri bereits Millionen von Stunden in der Verwaltung und Administration ein. Entscheiden Sie sich für die intelligente Lösung. Sie haben die Wahl! Weitere Informationen über das Lösungsportfolio von Tintri erhalten Sie unter https://www.tintri.com/products.

Pressekontakt:

Walt & Company, im Auftrag von Tintri
Sharon Sumrit, 408.369.7200 x2981
ddn@walt.com
©2020 Alle Rechte vorbehalten. Tintri und VMstore sind Marken oder eingetragene Marken von DataDirect Networks. Microsoft, Windows, Windows Server und SQL Server sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und in weiteren Ländern. Alle anderen Marken sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1214673/Tintri_Logo.jpg