PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Sochi Dialogue mehr verpassen.

31.01.2020 – 12:39

Sochi Dialogue

Sochi Dialogue gibt neue Pläne für 2020 bekannt

MoskauMoskau (ots/PRNewswire)

Sochi Dialogue, ein russisch-österreichisches Bürgerforum, fasste seine Errungenschaften des Jahres 2019 zusammen und verkündete seine Pläne für 2020, die gemeinschaftlich genutzte Sommerschulen sowie Veranstaltungen für russische und österreichische Tourismus-Start-Ups umfassen.

Anfang 2020 präsentierte Sochi Dialogue im Rahmen des internationalen Gaidar Forums die zweite Auflage eines von österreichischen und russischen Historikern gemeinsam verfassten Buches, das den Namen Russland - Österreich. Gemeinsame historische Meilensteine trägt. Besonderes Augenmerk lenkt das Buch auf die Rolle, die Sochi Dialogue in Bezug auf die bilaterale Öffentlichkeitsarbeit der beiden Länder spielt.

Zusätzlich unterstützte Sochi Dialogue im Jahr 2019 die Organisation und Ausrichtung mehrerer Veranstaltungen. Im September besuchte eine von Sochi Dialogue zusammengestellte Schülerdelegation einer offiziellen Einladung des Vorsitzenden der Veranstaltung, D. Yu Aksenov folgend die Viennacontemporary Art Fair in der österreichischen Hauptstadt. Im November organisierte Sochi Dialogue unter der Schirmherrschaft des 8. St Petersburg International Cultural Forum mehrere bedeutende Veranstaltungen. Im Dezember 2019 reiste Sochi Dialogue nach Moskau, um ein Kinderbuch über Prinz Eugen vorzustellen. Die Autorin des Buches, Karin Kneissl, ist die ehemalige österreichische Außenministerin und gilt als führender Kopf der Sochi Dialogue-Initiative.

Im Jahr 2020 wird Sochi Dialogues sich vordergründig auf die Stärkung der Jugendbewegung und Unterstützung regionaler Projekte konzentrieren. So bestehen unter anderem Pläne, auf den Campi führender Universitäten des Landes russisch-österreichische Sommerschulen zu verschiedenen Themenbereichen einzurichten und Tourismus-Start-Ups aus den unterschiedlichen Regionen Russlands bei dem Erfahrungsaustausch mit potentiellen österreichischen Partnern zu unterstützen.

"Für den kommenden Juni haben wir Sommerschulen geplant, die Sochi Dialogue zu einem akademischen Diplomatiewerkzeug werden lassen, das von beiden Ländern in ihren jeweiligen Medienumfeldern genutzt werden wird", erklärte Maria Matveyeva, geschäftsführende Direktorin des Sochi Dialogue Sekretariats. "Nach Beendigung ihrer Sommerschulprogramme werden den Teilnehmern international anerkannte Zertifikate ausgehändigt."

Kontakt:

Maria Potapova
Tel.: (495) 653 82 90
Maria.Potapova@bbrightcom.com