PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Volocopter GmbH mehr verpassen.

06.07.2021 – 11:15

Volocopter GmbH

Volocopter sichert sich Genehmigung als Herstellungsbetrieb

Bruchsal, Germany (ots/PRNewswire)

Volocopter, der Pionier der Urban Air Mobility (UAM), gab heute bekannt, dass er sich die Einstufung als Herstellungsbetrieb (POA - Production Organisation Approval) in Übereinstimmung mit den Vorgaben der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA Teil-21 G) gesichert hat. Das Unternehmen übernimmt seinen langjährigen Partner für Innovation und Produktion, DG Flugzeugbau. Das Unternehmen ist weltweit führend in der Produktion von Flugzeugen aus Verbundwerkstoffen. Mit dem Abschluss des Kaufs wird Volocopter das erste und einzige Unternehmen elektrischer und senkrechtstartender Fluggeräte (eVTOL) mit EASA-Zulassung als Entwicklungs- und Herstellungsbetrieb (DOA und POA). Das bringt einen maßgebenden Wettbewerbsvorteil zur kommerziellen Einführung von UAM.

UAM ist ein aufkommender Zweig der Luftfahrtindustrie, der den Luftraum über Städten für die Mobilität erschließt. Als internationaler Pionier der eVTOL-Flugtaxi-Technologie baut Volocopter konsequent das notwendige Ökosystem auf, um UAM-Dienste mit seinen elektrischen Flugtaxi- und Frachtdrohnen weltweit einzuführen.

Seit 2019 ist Volocopter das erste und nach wie vor einzige eVTOL-Unternehmen, das als Entwicklungsbetrieb von der EASA (EASA-Part 21 J) zugelassen wurde. Mit den Zulassungen als POA und DOA (EASA Teil-21 G und Teil-21 J) bereitet Volocopter nun die Einführung von kommerziellen Flugtaxidiensten vor. Dies ist möglich sobald die Musterzulassung (TC) für den VoloCity und die Genehmigung als Luftverkehrsbetreiber (AOC) vorliegen.

Die EASA sieht für die Zertifizierung von Flugtaxis (nach SC-VTOL) gleich hohe Sicherheitsstandards wie bei großen Linienflugzeugen vor. Volocopter strebt die Musterzulassung (TC) der Fluggeräte durch die EASA an. Die bestehenden weitreichenden Vereinbarungen zwischen EASA und weiteren internationalen Behörden ermöglichen das Erschließen von Märkten und die Aufnahme von Lufttaxidiensten weltweit. Damit ist das Unternehmen gut für eine zügige Expansion in Europa, Asien und Nordamerika vorbereitet.

Florian Reuter, CEO von Volocopter: "Unsere zehnjährige Partnerschaft mit DG Flugzeugbau war ein großartiger Erfolg, der zu unglaublichen Ergebnissen geführt hat. Die Expertise unseres legendären Partners war wegweisend auf unserem Weg eine neue Form der nachhaltigen und erschwinglichen Mobilität für Menschen und Güter aufzubauen. Der heutige Tag, an dem wir DG Flugzeugbaus jahrzehntelange Erfahrung in der Flugzeugproduktion mit unserem Pioniergeist für UAM vereinen, ist ein wichtiger Meilenstein und bildet das Fundament für unsere ambitionierten globalen Ziele."

Im Rahmen der Übernahme wird Volocopter das Produktionssegment von DG Flugzeugbau und deren POA nach EASA Teil-21 G übernehmen. Die hochspezialisierten Fertigungsexperten werden mit den Produktions- und Werkstattteams von Volocopter zusammengeführt. Bestehende Segelflugzeugproduktionsverträge werden unter dem neuen Eigentümer weiterhin bedient.

Holger Back, CEO von DG Aviation: "Bei DG Flugzeugbau streben wir immer nach Perfektion, mit einzigartigen Innovationen bei Segelflugzeugen, enormen aerodynamischen Optimierungen und, seit nunmehr zehn Jahren, bei Volocopters eVTOLs. Wir sehen in ihnen die Zukunft und freuen uns, einen Teil unseres Unternehmens mit Volocopter zu vereinen, um in nachhaltige Luftfahrt zu investieren und gleichzeitig unsere Tradition des Baus und der Wartung von Segelflugzeugen fortzusetzen."

DG Flugzeugbau ist international bekannt für herausragende Leistungen in der Produktion und Entwicklung von Segelflugzeugen, der Herstellung von Faserverbundflugzeugen und dem Tuning von Red Bull Air-Race-Flugzeugen, die Weltmeisterschaften gewonnen haben. Darüber hinaus ist DG Flugzeugbau eines der wichtigsten technischen Luftfahrtunternehmen weltweit. Das Unternehmen besitzt seit über 40 Jahren seine Zulassung als Herstellungsbetrieb und produziert gemäß der höchsten Sicherheits- und Produktionsstandards der EASA und des Luftfahrtbundesamts. Die Produktion befindet sich in Bruchsal nahe dem Volocopter-Hauptsitz und ist serienproduktionsfähig.

Zusammen mit DG Flugzeugbau entwarf und baute Volocopter den VC200, den ersten elektrisch angetriebenen Multikopter, der eine Vorläufige Verkehrszulassung erhielt, 2017 autonom in Dubai und dann auf der CES 2018 in Las Vegas flog. Seitdem haben die beiden Unternehmen auch bei der Produktion des Volocopter 2X, der VoloDrone und des VoloCity kooperiert.

Der verbleibende Teil der ehemaligen DG Flugzeugbau wird in die neu gegründete DG Aviation ausgegliedert. Als Instandhaltungsbetrieb Teil-CAO und Entwicklungsbetrieb (EASA Teil- 21 J) wird DG Aviation weiterhin Flugzeuge der Marke DG und LS entwickeln und warten.

Über Volocopter

Volocopter baut das weltweit erste nachhaltige und skalierbare Urban Air Mobility-Business, um erschwingliche Flugtaxi-Services in den Megastädten dieser Welt zu etablieren. Mit dem VoloCity entwickelt Volocopter das erste elektrisch angetriebene, sichere und leise "eVTOL" Flugzeug, das bereits im Zertifizierungsprozess für den kommerziellen Einsatz ist. Volocopter arbeitet mit führenden Partnern für Infrastruktur, Betrieb und Flugsicherung (ATM) zusammen, um das gesamte Ökosystem rund um Flugtaxis aufzubauen. Das 2011 gegründete Unternehmen hat mittlerweile über 400 Mitarbeiter in Büros in Bruchsal, München und Singapur. Volocopter hat in Summe über EUR 322 Millionen Kapital von Investoren wie Daimler, Geely, DB Schenker, BlackRock, Intel Capital u.a. eingesammelt.

Mehr Informationen unter: www.volocopter.com

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1557678/Volocopter_DG_Flugzeugbau.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1361665/volocopter_Logo.jpg

Weitere Storys: Volocopter GmbH
Weitere Storys: Volocopter GmbH