PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von FS-ISAC mehr verpassen.

31.03.2021 – 03:03

FS-ISAC

FS-ISAC-Bericht: Cyberkriminelle und nationalstaatliche Akteure konvergieren und grenzüberschreitende Cyberangriffe und Angriffe auf die Lieferkette nehmen zu

Reston, Va. (ots/PRNewswire)

Jüngste Vorfälle unterstreichen die Notwendigkeit einer vertrauenswürdigen Anlaufstelle zwischen der Finanzdienstleistungsbranche und Drittparteien

FS-ISAC, die einzige globale Gemeinschaft für den Austausch von Cyber-Intelligenz, die sich ausschließlich auf Finanzdienstleistungen spezialisiert hat, gab heute die Erkenntnisse ihres jüngsten Berichts bekannt, aus dem hervorgeht, dass Nationalstaaten und Cyberkriminelle bewusst oder unbewusst die Tools und Taktiken des jeweils anderen nutzen, wodurch es zu einer Zunahme grenzüberschreitender Angriffe auf Finanzdienstleister kommt.

Die Pandemie hat die Digitalisierung, die Konnektivität und die gegenseitige Abhängigkeit der Branche beschleunigt, wie die jüngsten Zwischenfälle in der Lieferkette zeigen. Der Finanzsektor benötigt zunehmend einen vertrauenswürdigen Kanal für Echtzeit-Cyber-Informationen zwischen Institutionen und Drittanbietern.

"FS-ISAC war für uns der logische Anbieter, um den Finanzdienstleistungssektor zu informieren und eine kritische Masse von Institutionen auf der ganzen Welt auf einmal zu erreichen", sagte Jonathan Yaron, CEO von Accellion. "Auf diese Weise konnten wir sicherstellen, dass die Branche kritische und korrekte Informationen über eine vertrauenswürdige Quelle erhielt, so dass sie schnell handeln konnte, um die Auswirkungen des Vorfalls abzuschwächen."

"Organisationen, die ordnungsgemäß Defense-in-Depth mit mehrschichtigen Kontrollen praktizieren, sind immer noch anfällig für großflächige und sogar systemische Probleme durch Drittanbieter", sagte J.R. Manes, Global Head of Cyber Intelligence bei HSBC. "Die FS-ISAC-Community verschafft ihren Mitgliedern Einblick in die aufkommenden Bedrohungen, die sich auf Kunden und Unternehmen auswirken könnten, auch wenn sie selbst nicht direkt betroffen sind. Wenn wir den Austausch von Informationen über Cyber-Bedrohungen sicherstellen und diesen fördern, dient das nicht nur der Verteidigung des Finanzsektors, sondern des gesamten Geschäftsökosystems, das auf dem Internet läuft."

Der Bericht von FS-ISAC skizziert die aktuellen Top-Bedrohungen:

- Konvergenz von Nationalstaaten und Cyberkriminellen: Nationalstaatliche Akteure nutzen wissentlich oder unwissentlich die Fähigkeiten und Werkzeuge von Cyberkriminellen, um ihre eigene Leistungsfähigkeit zu steigern. 
- Das Risiko für Drittanbieter nimmt zu: Zulieferer von Finanzunternehmen werden weiterhin lukrative Ziele für Bedrohungen sein, wie drei unübersehbare Vorfälle in den letzten beiden Quartalen zeigen. 
- Grenzüberschreitende Angriffe werden zunehmen: Cyberkriminelle testen ihre Angriffe in einem Land, bevor sie mehrere Kontinente und Teilbereiche angreifen, wie eine DDoS-Erpressungs-Kampagne zeigt, die innerhalb weniger Monate ~100 Finanzinstitute angriff. 

"Der Versuch, den sich ständig weiterentwickelnden Cyber-Bedrohungen zuvorzukommen, lenkt Ressourcen vom Kerngeschäft eines Finanzunternehmens ab", sagt Steve Silberstein, CEO des FS-ISAC. "Als globaler Cyber-Dienstleister ermöglicht das FS-ISAC einen branchenweiten, grenzüberschreitenden Austausch. So können Ressourcen, Fachkenntnisse und Fähigkeiten gebündelt werden, um Cyber-Risiken zu managen und auf Vorfälle zu reagieren."

Mehr zur Methodik des Berichts hier.

Informationen zu FS-ISAC

Das Financial Services Information Sharing and Analysis Center (FS-ISAC) ist die einzige internationale Cyber Intelligence Sharing Community, die sich ausschließlich auf Finanzdienstleistungen konzentriert. Die Organisation, die Kreditinstitute und somit auch deren Kunden bedient, setzt ihre Intelligence Plattform, Widerstandsfähigkeitsressourcen und ein vertrauenswürdiges Peer-to-Peer-Netzwerk von Experten ein, um Cyberbedrohungen vorauszusehen, zu mildern und auf diese zu reagieren. Die Mitglieder repräsentieren mehr als 35 Billionen US-Dollar an verwaltetem Vermögen in mehr als 70 Ländern. Die Organisation mit Hauptsitz in den Vereinigten Staaten hat Büros im Vereinigten Königreich und in Singapur. Weitere Informationen finden Sie auf www.fsisac.com.

Ansprechpartner für die Medien:

media@fsisac.com

Weitere Storys: FS-ISAC
Weitere Storys: FS-ISAC