Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von KAN&SOL

17.09.2019 – 11:31

KAN&SOL

«Man sieht Rot»: Neues Comedy-Format mit Sven Furrer und Barbara Terpoorten
Ab 22. Oktober 2019 an 70 Orten in der Deutschschweiz

«Man sieht Rot»: Neues Comedy-Format mit Sven Furrer und Barbara Terpoorten / Ab 22. Oktober 2019 an 70 Orten in der Deutschschweiz
  • Bild-Infos
  • Download

Deutschschweiz (ots)

Sven Furrer («Edelmais») und Barbara Terpoorten («Der Bestatter») gehen mit «MAN SIEHT ROT» erstmals gemeinsam auf grosse Tournee durch die Deutschschweiz. Mit im Gepäck haben sie ein neuartiges Comedyformat, ein Arsenal an trick- und effektreicher Technik und ein komplett verrücktes Stück von einem Theaterautor, der weiss, wie man einen Welthit schreibt.

Dass das Wallis weit mehr zu bieten hat als Matterhorn, Heida, Trockenfleisch und Roggenbrot ist hinlänglich bekannt. Aber auch da gilt: Die Zusammensetzung macht das unvergessliche Erlebnis. Und so wohltuend fürs «Gmüet» wie eine üppige Walliser Platte auf der Sonnenterrasse des Gornergrat, so erfrischend soll auch die erstmalige Zusammenarbeit von Sven Furrer und Barbara Terpoorten werden. Sie kennen sich bereits seit gemeinsamen Kinder- und Jugendjahren in Brig. Doch bislang ergab sich zum Bedauern beider vielbeschäftigter Unterhaltungsprofis noch nie die Gelegenheit zu einer Zusammenarbeit. Nun endlich ist die Zeit reif: Nach einer kurzen Bühnenpause des ehemaligen «Edelmais»-Comedian Sven Furrer und dem Ende der sehr erfolgreichen-SRF-Serie «Der Bestatter» mit Barbara Terpoorten spannen die beiden Heimweh-Walliser erstmals für eine gemeinsames Produktion zusammen: Ab dem 22. Oktober 2019 sind sie im turbulenten Comedytheater «MAN SIEHT ROT» des Autors Igor Bauersima zu sehen. In den kommenden zwei Jahren sind rund 70 Aufführungen in allen Regionen der Deutschschweiz geplant.

«Packende Geschichte» aus der Feder eines preisgekrönten Autors

«Die Produktion ist eine Art Crossover zwischen Theater und Comedy», so Sven Furrer. «In der heutigen Zeit werden Geschichten von einer Flut an Kurzpointen und Sketches immer mehr an den Rand gedrückt, darum kreieren wir ein neuartiges Erzählformat - das Comedytheater. Eine packende Geschichte mit einer Fülle an Pointen, Verwechslungen und ganz vielen urkomischen Momenten zum herzhaft Lachen statt Witze-Kurzfutter.» Inspiriert von den beliebten Tournee- und TV-Theatern der 80er- und 90er-Jahre, hat Autor und Regisseur Igor Bauersima den beiden Darstellern die Rollen auf den Leib geschrieben. Für seine Theaterproduktionen wurde Igor Bauersima mehrfach ausgezeichnet. Sein moderner Klassiker «norway.today» war in den Jahren 2003 und 2004 meistinszeniertes Stück auf deutschen Bühnen und wurde in über zwanzig Sprachen übersetzt und an über hundert Theatern weltweit gespielt.

Tomas ROT trifft auf Dr. Frauke MAN

Zum Inhalt des Stücks: Der ehemalige Schauspielstar Tomas Rot weiss nicht mehr, wer er ist und war. Er lebt auf der Strasse und ist froh, als er eine Einladung erhält, als Modellpatient bei der Preisverleihung einer psychiatrischen Vereinigung mitzuwirken. Die Bühne ruft! Aber Rot ahnt nicht, dass die Preisträgerin Frauke Man ist, seine grosse Jugendliebe - die Frau, die ihm das Herz so gründlich gebrochen hat, dass er manchmal nicht mehr sicher ist wieviele oder ob er überhaupt noch eins hat. Frau Dr. Frauke Man ihrerseits lebt seit 20 Jahren in Wien und ist zur vielgerühmten Autorin des Sachbuches «Wahnsinn ist OK» geworden. Als sie im Modellpatienten ihre grosse Jugendliebe wiedererkennt, den Mann, der ihr damals das Herz so gründlich gebrochen hat, dass sie seither scheinbar nichts mehr erschüttern kann, gerät der feierliche Abend aus den Fugen. Der undurchsichtige Gastgeber - ein ominöser Magier aus Las Vegas - und eine Reihe weiterer dubioser Gestalten scheinen alles andere als fähig, die Situation zu beruhigen. Ja, auch die vielen anwesenden Psychiaterkollegen treiben offenbar ein undurchsichtiges Spiel...

In «MAN SIEHT ROT» verschmelzen Slapstick, Philosophie und Verwechslungskrimi zur turbulenten Komödie für alle, die schon einmal am Morgen erwacht sind und sich und die Welt nicht wiedererkannt haben. Das Stück ist verrückt komisch, doppelbödig, absurd, tiefgründig und trotz allen Irrungen und Wirrungen romantisch. Im rasanten Verwechslungsspiel mit innovativen Videoproduktionen begeben sich die zwei Darsteller Sven Furrer und Barbara Terpoorten in ein faszinierendes Handlungskarussell multipler Persönlichkeiten - mit abgedrehten Wienern, Wallisern, Bernern, Bananen und anderen Früchtchen.

Weitere Informationen:		www.kanundsol.ch
Vorverkauf:			www.ticketcorner.ch
Darsteller:			Sven Furrer und Barbara
                                         Terpoorten
Autor, Regie und Bühnenbild:	          Igor Bauersima
Produktion:			KAN&SOL
Veranstalter:			act entertainment ag 

KAN&SOL ist die neue Produktionsfirma in der Schweizer Medien- und Showbranche - entstanden aus der Zusammenarbeit von zwei erfahrenen Film-, TV- und Theaterprofis: Sven Furrer und Igor Bauersima. KAN&SOL basiert auf hoher Expertise in kommerziellen und kulturell wertvollen Produktionen und den Kernkompetenzen intelligenter Humor auf philosophisch trittfestem Grund sowie verblüffende Visuals.

Kontakt:

Für Interviewanfragen an Sven Furrer, Barbara Terpoorten und Igor
Bauersima sowie weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur
Verfügung:

Peter Küchler, Kommunikationsverantwortlicher KAN&SOL
Mobile +41 79 479 97 81, Tel. +41 41 662 48 49
medien@kanundsol.ch
www.kanundsol.ch