PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von China Green Finance Committee mehr verpassen.

20.08.2019 – 13:23

China Green Finance Committee

Pekings Green Belt & Road Forum zieht internationale Kreditgeber an

PekingPeking (ots/PRNewswire)

Heute haben sich über 150 Abgeordnete von 40 internationalen Banken, Investmentfirmen und internationalen Organisationen in Peking für das First Plenary Meeting of the Green Investment Principles for the Belt and Road (GIP) versammelt, wobei es sich um einen wichtigen Schritt handelt, im Rahmen der Belt-&-Road-Initiative ökologisch verantwortliche Investitionen zu fördern.

Bei den GIP, die im November 2018 vom China Green Finance Committee und der City of London eingeführt wurden, handelt es sich um eine Reihe von Grundsätzen, die dazu dienen, umweltbewusste Investitionen in der Belt-and-Road-Region zu fördern. Dreißig internationale Institutionen, darunter einige der Top-Kreditgeber der Region haben sich den GIP verpflichtet. Heute fand das erste Treffen der GIP-Mitglieder statt, die nach Wegen suchen, die Grundsätze umzusetzen.

"In den kommenden Jahrzehnten wird ein Großteil der weltweiten Investitionen in die Infrastruktur von der Belt-and-Road-Region ausgehen, was deutliche Auswirkungen auf das Klima und die Umwelt haben wird", sagte Dr. Ma Jun, Vorsitzender des China Green Finance Committee. "Die GIP dienen dazu, die Teilnehmer dazu zu ermutigen und dabei zu unterstützen, umweltbezogene Überlegungen besser in die Entscheidungsfindung und -umsetzung ihrer Investitionen in die Region zu integrieren."

Zur Unterstützung der Umsetzung der GIP und als Hilfe für die umweltfreundlichen Investmentkapazitäten der Teilnehmer wurde ein Sekretariat mit Niederlassungen in Peking und London gegründet. Es wird außerdem eine Datenbank für umweltfreundliche Projekte als Informationsplattform für Kreditgeber und Projekteigentümer entwickelt werden.

"Die GIP werden sich positiv auf die Länder in der Belt-and-Road-Region auswirken, indem sie sie dabei unterstützen, umweltweltfreundliche Investitionen zu fördern, negative Auswirkungen neuer Investitionen zu minimieren und stabile Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen", sagte Chen Yulu, stellvertretender Gouverneur der PBOC.

"Ich freue mich darauf, zu sehen, wie britische Einrichtungen mit chinesischen und internationalen Partnern zusammenarbeiten, um vorbildliche Verfahren zu teilen, um die Grundsätze auf nachhaltige Weise einzuführen", sagte Christina Scott, Chargé d'Affaires, British Embassy Beijing.

"Mit unserer Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Partnern durch das UK-China Green Finance Centre, spielen wir eine wichtige Rolle darin, zu gewährleisten, dass die größten Infrastrukturprojekte eine kohlenstoffarme und nachhaltige Entwicklung beinhalten", sagte Sir Roger Gifford, Vorsitzender des UK Green Finance Institute.

Beim heutigen Treffen einigten sich die Teilnehmer darauf, drei Arbeitsgruppen einzurichten, um die vorbildlichen Verfahren zu studieren und Tools und Methoden für die Umsetzung zu entwickeln. In gemeinsamem Vorsitz der GIP-Teilnehmer sind diese Arbeitsgruppen u. a. für Themen wie Umweltrisikobewertung, Offenlegung von Informationen und Innovation umweltfreundlicher Finanzprodukte verantwortlich.

Kontakt:

Cheng Lin
+86-10-83021702
lin.cheng@greenfinance.org.cn

James Boyle
+44-020-7332-3380
james.boyle@cityoflondon.gov.uk