Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Group Lotus

08.08.2019 – 14:35

Group Lotus

Lotus beim AVD-Oldtimer-Grand-Prix - Nürburgring 2019

Lotus beim AVD-Oldtimer-Grand-Prix - Nürburgring 2019
  • Bild-Infos
  • Download

Hethel, UK (ots)

Lotus präsentiert eine Kollektion von Lotus Oldtimern und aktuellen Lotus Straßen- und Rennwagen. Der neue Evora GT4 Concept Rennwagen feiert sein kontinentales Debüt. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) zeichnet Lotus für den Erhalt der Traditionsmarke mit einem Sonderpreis aus.

Lotus zeigt seine neuesten Modelle auf dem Oldtimer-Grand-Prix (OTGP) - Nürburgring 2019. Darunter der Elise Sport 220, Exige Sport 410 und Evora GT410 Sport, sowie einige legendäre klassische Straßen- und Rennwagen, ein weißer Esprit S1, ein seltener Lotus Typ 23C (einer von nur sechs gebauten), ein Lotus Typ 51 (Formel Ford Einsitzer) und der neue Lotus Evora GT4 Concept Rennwagen, der in Kontinentaleuropa Premiere feiert.

Darüber hinaus findet am Samstag, den 10. August 2019, ein Lotus "Gentlemen Drivers - GT bis 1965" Rennen statt - eine Rennkategorie, die auf die Zeit zurückblickt, als die berühmten Lotus-Rennwagen der späten 1950er bis frühen 1960er Jahre wie Lotus Eleven, Elite und Typ 23, auf der 21 Kilometer langen Nordschleife gelaufen sind.

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) (ältester deutscher Automobilverband) verleiht Lotus eine Sonderauszeichnung für seinen bahnbrechenden Beitrag zur Automobilindustrie. Die Verleihung des Sonderpreises erfolgt im Rahmen der Lotus-Pressekonferenz am Samstag, den 10. August 2019, um 12.00 Uhr auf dem Lotus-Stand (Teil des Gotcha-Gebietes, gegenüber dem "Mundorf-Tank").

Lotus beim OTGP im Detail

Lotus hat eine lange Geschichte am Nürburgring mit legendären Fahrten und Siegen in der "Grünen Hölle". Stirling Moss gewann den deutschen Grand Prix im August 1961 erstmals in einem stark modifizierten Lotus Typ 18/21. Der große Jim Clark gewann 1965 erneut in einem Typ 33. 1962 begründeten Lotus und Jim Clark ihren Ruf für alle Zeit auf dem Nürburgring 10000 km. Jim fuhr einen leichten Lotus Typ 23 mit einem kleinen 1498ccm Doppelnockenmotor mit nur 100 PS; nach der ersten Runde lag er mit 27 Sekunden in Führung und später hatte er zwei volle Minuten Vorsprung - gegen größere und stärkere Gegner.

Außerdem stellt Lotus auf dem Nürburgring Old Timers GP den neuen Lotus Evora GT4 Concept vor. Mit dem Lotus Evora GT4 Concept kehrt Lotus in die internationale Rennarena zurück. Der GT4 Concept, der die Persönlichkeit und die Fähigkeiten des straßentauglichen Lotus Evora bewahrt, baut auf der fortschrittlichen Leichtbaukompetenz der Marke auf. Er ist ein Rennwagen, der den Wettbewerbsgeist des Unternehmens perfekt verkörpert. Die letzte Generation des Evora GT4 bewies ihre Renntauglichkeit und gewann prestigeträchtige Meisterschaften und Rennen auf den berühmtesten Rennstrecken der Welt, darunter British GT, Dubai 24h, Barcelona 24h, European GT4, Sepang 12h, die Pirelli-Weltmeisterschaft und zuletzt den Vize-Meistertitel in der schwedischen GT-Serie mit Cyan Racing 2018. Der Evora hat bewiesen, dass er Rennen fahren kann. Seine Weiterentwicklung der GT4 profitiert von der bereits fortgeschrittenen Straßenplattform des Fahrzeugs, die stark von der vom Lotus-Motorsport inspirierten Technik beeinflusst wurde.

Die aktuelle Lotus-Modellpalette der Elise, Exige und Evora sind ein Beweis dafür, worum es beim Fahren geht - Lotus ist und war immer für die Fahrer!

Über Lotus

Die Group Lotus hat ihren Sitz in Hethel, Norfolk, Großbritannien. Sie ist Teil von Geely Automotive, dem am schnellsten wachsenden Automobilkonzern der Welt. Geely hat eine 51%ige Mehrheitsbeteiligung, 49% gehören Etika Automotive, einem malaysischen Mischkonzern.

Lotus Cars baut Weltklasse- und Hochleistungssportwagen der Baureihen Evora, Elise und Exige. Im Juli 2019 brachte sie den Evija auf den Markt, das weltweit erste vollelektrische britische Hypercar.

Lotus Engineering bietet einen umfassenden Beratungsservice, der mit vielen der weltweit führenden OEMs und Tier-1-Lieferanten zusammenarbeitet. Sie ist international anerkannt für ihren langjährigen Beitrag zur zukunftsweisenden Fahrzeugtechnik und Fahrzeugentwicklung.

Die Lotus-Medien-Website - https://media.lotuscars.com - enthält Nachrichten, Bilder, Spezifikationen und alle Details zu aktuellen Modellen sowie zu historischen Fahrzeugen und Ingenieurtechnologien.

Für die neuesten Nachrichten und Informationen aus dem Lotus PR Team 
folgen Sie bitte: 
https://twitter.com/LotusCarsPR 
https://www.instagram.com/LotusCarsPR  
Für Lotus Cars Social Media folgen Sie bitte:
https://www.facebook.com/LotusCars
https://twitter.com/lotuscars 
https://www.instagram.com/lotuscars/
https://www.youtube.com/grouplotus
https://www.linkedin.com/company/group-lotus 

Kontakt:

PR-Abteilung, Group Lotus, Potash Lane, Hethel, Norfolk,
Großbritannien, NR14 8EZ
Tel: +44 (0)1953 608264 E-Mail: pr@lotuscars.com