Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ATP and ATP Media

27.02.2019 – 19:20

ATP and ATP Media

Ausschreibung für die Ausstrahlung des ATP Cups, dem neuem Saiseröffnungsturnier im Männertennis, beginnt

London (ots/PRNewswire)

Die ATP, Verwaltungsrat des professionellen Männertennis und ATP Media (zuständig für den globalen Verkauf, die Produktion und Distribution der Übertragung der ATP-Tour) beginnt am 4. März 2019 den Ausschreibungsprozess für den Verkauf der internationalen Medienrechte für den ATP Cup.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/827724/ATP_Cup.jpg )

Der ATP Cup beginnt im Januar 2020 und ist ein eine internationale Mannschaftsveranstaltung, an der mehr als 60 der weltbesten Spieler aus 24 Ländern teilnehmen werden. Zu gewinnen sind bis zu 750 ATP-Ranglistenpunkte und 15 Millionen USD Preisgeld. Der Zeitpunkt des Turniers wurde strategisch günstig zu Beginn der Männertennis-Saison gewählt. Nach Turnierende schließt sich nahtlos das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres an, die Australian Open. Das Eröffnungsturnier wird von Freitag, 3. Januar bis Sonntag, 12. Januar 2020 in drei Städten in Australien stattfinden - Syndney, Brisbane und einer noch bekanntzugebenden Stadt - und an den 10 Turniertagen werden 129 Spiele stattfinden.

Der ATP Cup findet in Zusammenarbeit mit Tennis Australia statt. Die am Turnier teilnehmenden Nationen werden in sechs Gruppen mit je vier Ländern aufgeteilt. Nach der Gruppenphase werden acht Teams in der K.-o.-Phase spielen, bis nur noch ein Team übrig ist. Jedes Team enthält bis zu fünf Spieler, die pro Begegnung zwei Einzelspiele und ein Doppelspiel bestreiten.

Chris Kermode, ATP Executive Chairman & President, meinte: "Der ATP Cup ist ein wichtiger Bestandteil unserer innovativen Strategie, mit der wir unseren Sport wirklich voranbringen und Fans in der ganzen Welt begeistern möchten. Es ist wichtig, die Saison mit einem Highlight zu beginnen. Deshalb bringen wir die besten Spieler zu diesem neuen Team-Event zusammen, das an einem Termin stattfindet, der für Spieler, Fans und Sendeanstalten optimal ist. Der ATP Cup bietet eine fantastische Gelegenheit für Sendeanstalten, weltweit Hunderten Millionen von Menschen spannendes Weltklassetennis anzubieten."

Die neue Veranstaltung erhielt auch von den ATP-Spielern viel Zuspruch. Novak Djokovic, Nr. 1 der Weltrangliste und Präsident des ATP-Spielerrats, kommentierte: "Es gefällt mir, dass die Veranstaltung der ATP und somit den Spielern gehört. Und ich finde es gut, dass Ranglistenpunkte vergeben werden. Es könnte keine bessere Saisoneröffnung geben. Mehr als neunzig Prozent der Zeit spielen wir Einzelspiele und es gibt nur wenige Teamveranstaltungen."

Roger Federer, 20-maliger Grand-Slam-Sieger, fügte hinzu: "Ich glaube, dass die Spieler manchmal ein bisschen einsam sind. Wir haben natürlich tolle Teams, aber in einem Team mit anderen Spielern zu spielen, macht viel Spaß und ich glaube, dass das Event ein großer Erfolg wird."

John Isner, Nr. 9 der Weltrangliste und Mitglied des ATP-Spielerrats, sagte: "Du spielst für Dein Land - das ist die größte Ehre, die es gibt." Kei Nishikori, Nr. 6 der Weltrangliste, fügte hinzu: "Ich glaube es ist gut, dass alle Teams und Länder zusammenkommen. Jeder wird gern für sein Land spielen."

Die internationalen Sendeinhalte des Turniers werden vollständig von ATP Media in Zusammenarbeit mit Tennis Australia als ausrichtende Sendeanstalt produziert. Enthalten sind dabei nicht nur eine vollständig produzierte weltweite Übertragung mit den besten Spielszenen, sondern auch die Möglichkeit für die Sendeanstalt, die besten Momente jedes Spiels über individuelle Platzübertragungen (die sowohl Bildmaterial als auch englischsprachige Kommentare enthalten), Pressekonferenzen, maßgeschneiderte Social-Media-Inhalte und vieles mehr.

Die Bieter haben die Wahl, entsprechend ihren spezifischen Sendeanforderungen Gebote für unterschiedliche Pakete mit Senderechten abzugeben (z. B. Gebote für ein oder mehrere Sendegebiete oder für Rechte für lineare, digitale, OTT- und VOD-Inhalte). Die Angebote basieren auf mindestens dreijährigen Verträgen. ATP Media verwaltet den Bieterprozess für die internationalen Senderechte.

Mark Webster, Vorstandsvorsitzender von ATP Media, erklärte: "ATP Media freut sich sehr darüber, die internationalen Senderechte für dieses spannende Turnier vermarkten zu können. Durch den Termin ermöglicht der ATP Cup den Sendeanstalten, die Berichterstattung über die ATP-Toursaison auf eine noch nie dagewesene Weise zu starten, und zum ersten Mal über ATP Media ein Team-Event anzubieten, dass auch die Dynamik anderer Turniere verändern wird. Zusammen mit Tennis Australia als ausrichtender Sendeanstalt setzt sich ATP Media dafür ein, dass der ATP Cup die in allen repräsentierten Turnieren vermittelten Werte enthält: Bereitstellung einer internationalen Berichterstattung in der üblichen marktführenden Qualität."

Craig Tiley, Vorstandsvorsitzender von Tennis Australia, meinte: "Wir freuen uns sehr, das weltweite Sport- und Unterhaltungsjahr nächsten Januar hier in Australien mit dem ATP Cup zu starten. Dies wird ein toller Start für das Tennisjahr, wenn die weltbesten Spieler ihre Länder in einem brandneuen Turnier vertreten."

Alle Unternehmen, die an einer Bewerbung für die internationalen Senderechte interessiert sind, müssen ihre offizielle Bewerbung bis zum 18. April 2019 einreichen. ATP Media erwartet, dass die Entscheidung über die eingegangenen Angebote am 29. April 2019 fällt.

Alle Unternehmen, die ihr Interesse bekunden möchten, sind eingeladen, sich über Gabrielle Guedj (Director of Commercial Rights Sales) (Gabrielle.Guedj@atpmedia.tv) und Tom Bullock (General Counsel) (Tom.Bullock@atpmedia.tv) unter dem Betreff "ATP MEDIA ATP CUP BID" an ATP Media zu wenden.

Informationen zu ATP

Die ATP ist die Vereinigung der professionellen männlichen Tennisspieler und ihrer Turniere - der ATP World Tour, der ATP Challenger Tour und der ATP Champions Tour. Bei 64 Turnieren in 31 Ländern zeigt die ATP World Tour die besten männlichen Athleten beim Wettkampf an den faszinierendsten Veranstaltungsorten. Die Stars der 2018 ATP World Tour werden bei den ATP World Tour Masters 1000-, 500- und 250-Turnieren sowie bei den Grand Slams (nicht von der ATP veranstaltet) von Australien bis Europa, von Nord-, Mittel- und Südamerika bis Asien um die angesehenen Titel und ATP Ranglistenplätze kämpfen. Am Ende der Saison qualifizieren sich nur die 8 weltbesten Einzelspieler und Doppelteams für den Wettkampf bei den Nitto ATP Finals um den letzten Saisontitel. Bei der im "The O2" in London stattfindenden Veranstaltung wird der Sieger der 2018 ATP World Tour offiziell gekürt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ATPWorldTour.com.

Informationen zu ATP Media

ATP wurde 2001 als Tennis Properties Limited gegründet und ist für die Übertragung der ATP Tour verantwortlich. ATP Media kümmert sich um die Medienrechte der ATP Tour und richtet die Sendeproduktion für die Nitto ATP Finalspiele, die Next Gen ATP Finalspiele, die ATP Masters 1000-Tourniere und die Produktion der weltweiten Übertragung für den ATP Cup, die ATP 500- und bestimmte ATP 250-Turiere aus. ATP Media verfügt unerreichten Zugang und Expertise beim Rundumservice der Sendeproduktion von professionellem Männertennis mit einer End-to-End-Lösung für globale Sendeanstalten. Diese enthält u. a.: Verkaufsrechte, eine Multi-Plattform-Produktion, ein globales Kabeldistributionsnetzwerk und ein marktführendes Digitalarchiv. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.atpmedia.tv.

Informationen zu Tennis Australia

Tennis Australia (TA) bewirbt Teilnahme und Entwicklungschancen im nationalen Tennis und liefert entsprechende Angebote. TA veranstaltet auch nationale und internationale Veranstaltungen, u. a. die Australian Open. Die gesamten Einnahmen fließen dabei zurück in den Sport, z. B. zu Basisprogrammen und Werbeaktionen, Spielerentwicklung und Modernisierung von Tenniseinrichtungen.

Kontakt:

Simon Higson
simon.higson@atptour.com
ATP Media: Tom Bullock
tom.bullock@atpmedia.tv
Tennis Australia: Prue Ryan
pryan@tennis.com.au. Richten Sie telefonische Anfragen bitte an:
+44-203-003-6496