PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von AEDAS Homes mehr verpassen.

21.02.2019 – 08:02

AEDAS Homes

- Das Unternehmen meldete einen Anstieg der Margen mit einer Bruttomarge von 29,8 % - einer Zahl, die am oberen Ende der geschätzten Bandbreite liegt, die es bei seinem Börsengang veröffentlichte.

Madrid (ots/PRNewswire)

AEDAS Homes (https://www.aedashomes.com/en), ein führender Wohnbauträger im neuen spanischen Immobilienzyklus, erzielte Ende 2018 einen Gewinn von 2,5 Mio. Euro und einen Gesamtumsatz von 79,8 Mio. Euro, was einer Erhöhung von 106 % gegenüber 2017 entspricht, als das Unternehmen einen Umsatz von 38,6 Mio. Euro angab.

82 % der angegebenen Einnahmen im Jahr 2018 stammen aus der Errichtung von Wohneinheiten (65,6 Mio. Euro) und 18 % stammen aus dem Verkauf von nicht-strategischem Land (14,2 Mio. Euro). Die Bruttomarge für diese Unternehmungen erreichte 29,8 %, eine Zahl, die sich am oberen Ende der geschätzten Bandbreite befindet, die beim Börsengang veröffentlicht wurde, was AEDAS Homes erneut als attraktive Anlagemöglichkeit bestätigt. Die Nettoverschuldung des Unternehmens betrug zum Jahresende 95,7 Mio. Euro, was einem mäßigen Beleihungswert von 5 % entspricht.

Nach der jüngsten Bewertung durch Savills am 31. Dezember 2018 hat der Bruttoinventarwert (BIW) von AEDAS Homes mittlerweile 1,768 Milliarden Euro erreicht, was eine Steigerung um 20,4 % gegenüber dem BIW des Unternehmens Ende 2017 von damals 1,475 Milliarden Euro darstellt. Der Nettoinventarwert (NIW) des Unternehmens liegt nun bei 1,616 Milliarden Euro, was sich in einem NIV von 33,70 Euro pro Aktie niederschlägt, deutlich über dem Stand Ende 2017 mit einem damaligen NIV von 31,30 Euro pro Aktie. In ähnlicher Weise stieg der BIW im Monatsvergleich des Jahres 2018 um 7,5 %, was auf eine Steigerung der Bewertung des Grundbesitzes des Unternehmens aufgrund dessen Qualität und der beispiellosen Standorte zurückzuführen ist.

Im Laufe des Jahres 2018 beschleunigte das Unternehmen seine Anlaufphase und begann mit der Errichtung von 2.265 neuen Wohneinheiten mit einem Bruttobauwert von 708 Millionen Euro; AEDAS Homes hat seit seiner Unternehmensgründung im Jahr 2017 insgesamt 4.038 Wohneinheiten mit einem Gesamtbauwert von 1,485 Milliarden Euro auf den Markt gebracht. Darüber hinaus hat AEDAS Homes im Jahr 2018 insgesamt 231 Wohneinheiten errichtet und erreichte damit das in seinem Geschäftsplan festgelegte Ziel.

Der Bauträger schreitet weiter auf diesem Weg voran, indem er seinen Geschäftsplan offen sichtbar macht, wonach 77 % der Wohneinheiten, deren Fertigstellung für 2019 geplant ist (insgesamt 1.055 Einheiten), bereits verkauft sind. Mit Blick in die Zukunft hat sich der Bauträger bereits 100 % der Baugenehmigungen für die 1.986 neuen Wohneinheiten, die 2020 fertiggestellt werden sollen, gesichert; 98 % dieser Einheiten befinden sich im Bau, 47 % sind bereits verkauft. Insgesamt stellte das Unternehmen unter der Leitung von David Martinez 2018 mit 3.050 in Bau befindlichen Wohneinheiten ab und leitete im selben 12-Monatszeitraum die Errichtung weiterer 2.532 Einheiten ein.

In den 12 Monaten des Jahres 2018 erwarb das Unternehmen Grundstücke für die Errichtung von 2.616 Wohneinheiten, dem Zweieinhalbfachen dessen, was es seinen Aktionären für jenen Zeitraum versprochen hatte (Grundstücke für 1.042 Wohneinheiten), und die durchschnittlichen Kosten pro Einheit lagen bei 49.000 Euro, was die Strategie des Unternehmens widerspiegelt, Möglichkeiten zu identifizieren, die strengen Anlagerichtlinien entsprechen, insbesondere im Hinblick auf die Renditen. Mehr als ein Drittel der erworbenen Grundstücke befinden sich in der Centre-Region.

AEDAS Homes beendete das Jahr 2018 mit einem Gesamtgrundbesitz von 14.892 Einheiten und einer Gesamtinvestition von 111,7 Mio. Euro.

Kontakt:

Tinkle Communications Agency
Sarah Estébanez
sestebanez@tinkle.es
Büro:+34-91-787-70-80
Mobiltelefon: +34-636-62-80-41